Berichte vom Heizölmarkt - Immer aktuelle Hinweise zum Heizölpreis

Heizölpreis - Marktberichte 2022

um 08:17 Uhr

Die Heizölpreise starten Montag früh deutlich teurer in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in allen Bundesländern deutliche Entwicklungen nach oben. In einigen Regionen haben sich die Heizölpreise stark nach oben bewegt. Am günstigsten ist Heizöl aktuell in Hamburg. Am teuersten ist der Heizölkauf in Thüringen. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 96,05 €uro / 100 Liter. Das sind + 1,62 €uro mehr als Freitag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt nach oben.

um 08:14 Uhr

Die Heizölpreise starten Freitag früh leicht teurer in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir jedoch in den Bundesländern unterschiedliche Entwicklungen nach unten und oben. In einigen Regionen haben sich die Heizölpreise stärker verändert. Am günstigsten ist Heizöl aktuell in Hamburg. Am teuersten bleibt der Heizölkauf im Saarland. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 94,43 €uro / 100 Liter. Das sind + 0,23 €uro mehr als Donnerstag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt leicht nach oben.

um 08:07 Uhr

Die Heizölpreise starten Donnerstag früh deutlich teurer in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in fast allen Bundesländern starke Entwicklungen nach oben. In einer Region hat sich der Heizölpreis leicht vergünstigt. Am günstigsten ist Heizöl aktuell in Hamburg. Am teuersten bleibt der Heizölkauf im Saarland. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 94,20 €uro / 100 Liter. Das sind + 0,71 €uro mehr als Mittwoch früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt leicht nach unten.

um 08:14 Uhr

Die Heizölpreise starten Mittwoch früh etwas teurer in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in der einen Hälfte der Bundesländer Entwicklungen nach oben. In den anderen Regionen hat sich der Heizölpreis kaum verändert oder ist gefallen. Am günstigsten ist Heizöl aktuell in Hamburg. Am teuersten bleibt der Heizölkauf im Saarland. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 93,49 €uro / 100 Liter. Das sind + 0,32 €uro mehr als Dienstag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt leicht nach oben.

um 08:15 Uhr

Die Heizölpreise starten Dienstag früh erneut etwas günstiger in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir den Bundesländern unterschiedliche Entwicklungen nach oben und unten. In einigen Regionen hat sich der Heizölpreis kaum verändert oder ist sogar gestiegen. Am günstigsten ist Heizöl aktuell in Hamburg. Am teuersten bleibt der Heizölkauf im Saarland. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 93,17 €uro / 100 Liter. Das sind - 0,16 €uro weniger als Montag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt leicht nach unten.

um 08:16 Uhr

Die Heizölpreise starten Montag früh etwas günstiger in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in fast allen Bundesländern leichte Entwicklungen nach unten. In einer Region hat der Heizölpreis entgegen der aktuellen Preisgestaltung hingegen zugelegt. Am günstigsten ist Heizöl aktuell in Berlin. Am teuersten ist der Heizölkauf im Saarland. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 93,33 €uro / 100 Liter. Das sind - 0,47 €uro weniger als Freitag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt leicht nach oben.

um 08:13 Uhr

Die Heizölpreise starten Freitag früh mit stark gesunkenen Preisen in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in allen Bundesländern deutliche Entwicklungen nach unten. In einer Region hat der Heizölpreis entgegen der aktuellen Preisgestaltung deutlich zugelegt. Am günstigsten ist Heizöl in Sachsen-Anhalt. Das Saarland ist jetzt beim Heizölkauf am teuersten. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 93,80 €uro / 100 Liter. Das sind - 7,83 €uro weniger als Donnerstag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt nach unten.

um 08:11 Uhr

Die Heizölpreise starten Donnerstag früh leicht teurer in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in den Bundesländern unterschiedliche Entwicklungen. In einer Region hat der Heizölpreis sogar etwas nachgegeben. Am günstigsten bleibt Heizöl in Sachsen. Berlin bleibt, dicht gefolgt von NRW, die teuerste Region beim Heizölkauf. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 101,63 €uro / 100 Liter. Das sind + 0,13 €uro mehr als Mittwoch früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt leicht nach unten.

um 08:16 Uhr

Wir wünschen auch an dieser Stelle ein frohes neues Jahr. Die Heizölpreise starten Mittwoch früh mit deutlich teureren Preisen in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in den Bundesländern deutliche Entwicklungen nach oben. Nur in zwei Regionen ist der Heizölpreis vergleichsweise leicht gestiegen. Am günstigsten bleibt Heizöl in Sachsen. Berlin bleibt beim regionalen Heizölkauf ein teures Pflaster. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 101,51 €uro / 100 Liter. Das sind + 0,72 €uro mehr als Dienstag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt leicht nach oben.