Berichte vom Heizölmarkt - Immer aktuelle Hinweise zum Heizölpreis

Heizölpreis - Marktberichte Dezember 2021

um 08:16 Uhr

Die Heizölpreise starten Freitag früh mit nahezu unveränderten Preisen in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir allerdings in den meisten Bundesländern Entwicklungen nach oben. In einigen Regionen ist der Heizölpreis jedoch deutlich gefallen, was sich auf den Durchschnittspreis verfälschend auswirkt. Am günstigsten bleibt Heizöl in Sachsen. Regional bleibt Berlin beim Heizölkauf am teuersten. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 98,25 €uro / 100 Liter. Das sind - 0,04 €uro weniger als Donnerstag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt nach oben.

um 08:31 Uhr

Die Heizölpreise starten Donnerstag früh erneut etwas günstiger in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir den meisten Bundesländern Entwicklungen nach unten. In einigen Regionen ist der Heizölpreis jedoch gestiegen. Am günstigsten bleibt Heizöl in Sachsen. Regional bleibt Berlin beim Heizölkauf am teuersten. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 98,29 €uro / 100 Liter. Das sind - 0,15 €uro weniger als Mittwoch früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt nach oben.

um 08:22 Uhr

Die Heizölpreise starten Mittwoch früh etwas günstiger in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in fast allen Bundesländern Entwicklungen nach unten. In einigen Regionen ist der Heizölpreis jedoch gestiegen oder fast unverändert geblieben. Am günstigsten bleibt Heizöl in Sachsen. Regional ist Berlin beim Heizölkauf am teuersten. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 98,44 €uro / 100 Liter. Das sind - 0,37 €uro weniger als Dienstag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt deutlich nach unten.

um 08:32 Uhr

Die Heizölpreise starten Dienstag früh deutlich teurer in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in den Bundesländern jedoch unterschiedliche Entwicklungen. In einigen Regionen ist der Heizölpreis sogar günstiger geworden. Am günstigsten bleibt Heizöl in Sachsen. Regional ist Berlin beim Heizölkauf wieder am teuersten. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 98,81 €uro / 100 Liter. Das sind + 1,44 €uro mehr als Montag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt nach unten.

um 08:18 Uhr

Die Heizölpreise starten Montag früh deutlich teurer in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in vielen Bundesländern deutliche Entwicklungen der Heizölpreise nach oben. In einigen Regionen hat sich der Heizölpreis hingegen kaum bewegt. Am günstigsten bleibt Heizöl in Sachsen. Regional ist NRW beim Heizölkauf am teuersten. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 97,37 €uro / 100 Liter. Das sind + 1,88 €uro mehr als Freitag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt nach oben.

um 08:14 Uhr

Die Heizölpreise starten Freitag früh etwas günstiger in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in vielen Bundesländern deutliche Entwicklungen der Heizölpreise nach unten. In einigen Regionen ist der Heizölpreis hingegen leicht gestiegen. Am günstigsten bleibt Heizöl in Sachsen. Regional ist jetzt Berlin beim Heizölkauf am teuersten. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 95,49 €uro / 100 Liter. Das sind - 0,36 €uro mehr als Donnerstag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt leicht nach unten.

um 08:13 Uhr

Die Heizölpreise starten Donnerstag früh fast unverändert in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in allen Bundesländern leichte Entwicklungen der Heizölpreise nach oben. In einer Region ist der Heizölpreis sogar gefallen. Am günstigsten bleibt Heizöl in Sachsen. NRW bleibt regional am teuersten beim Heizölkauf, dicht gefolgt von Berlin. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 95,85 €uro / 100 Liter. Das sind + 0,06 €uro mehr als Mittwoch früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt leicht nach oben.

um 08:11 Uhr

Die Heizölpreise starten Mittwoch früh erneut deutlich teurer in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in allen Bundesländern starke Entwicklungen der Heizölpreise nach oben. In einigen Regionen fällt die Preiserhöhung noch deutlicher aus. Am günstigsten bleibt Heizöl in Sachsen. NRW bleibt regional am teuersten beim Heizölkauf. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 95,79 €uro / 100 Liter. Das sind + 1,39 €uro mehr als Dienstag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt leicht nach oben.

um 08:10 Uhr

Die Heizölpreise starten Dienstag früh erneut etwas teurer in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in den Bundesländern jedoch unterschiedliche Entwicklungen der Heizölpreise. Am günstigsten bleibt Heizöl in Sachsen. NRW bleibt regional am teuersten beim Heizölkauf. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 94,40 €uro / 100 Liter. Das sind + 0,51 €uro mehr als Montag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt leicht nach oben.

um 08:24 Uhr

Die Heizölpreise starten Montag früh spürbar teurer in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in allen Bundesländern deutlich gestiegene Heizölpreise. Am günstigsten bleibt Heizöl in Sachsen. NRW bleibt regional am teuersten beim Heizölkauf, dicht gefolgt von Berlin. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 93,89 €uro / 100 Liter. Das sind + 1,03 €uro mehr als Freitag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt leicht nach oben.

um 08:23 Uhr

Die Heizölpreise starten Freitag früh im Durchschnitt mit fast unveränderten Preisen in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in den Bundesländern eher Preissenkungen, auch wenn es höhere Heizölpreise gibt. Am günstigsten kann man weiterhin in Sachsen Heizöl tanken. NRW ist mittlerweile am teuersten beim Heizölkauf. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 92,86 €uro / 100 Liter. Das sind - 0,04 €uro weniger als Donnerstag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt leicht nach oben.

um 08:25 Uhr

Die Heizölpreise starten Donnerstag früh mit leicht günstigeren Preisen in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in den Bundesländern gegenteilige Bewegungen, auch mit teilweise höheren Heizölpreisen. Am günstigsten kann man weiterhin in Sachsen Heizöl tanken. Berlin bleibt am teuersten für einen Heizölkauf. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 92,90 €uro / 100 Liter. Das sind - 0,26 €uro weniger als Mittwoch früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt leicht nach oben.

um 08:18 Uhr

Die Heizölpreise starten Mittwoch früh erneut mit deutlich günstigeren Preisen in den Handelstag. In der regionalen Betrachtung sehen wir in allen Bundesländern stark gesunkene Heizölpreise. Am günstigsten kann man weiterhin in Sachsen Heizöl tanken. Berlin bleibt am teuersten für einen Heizölkauf, dicht gefolgt von NRW. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 93,16 €uro / 100 Liter. Das sind - 1,54 €uro weniger als Dienstag früh. Die aktuelle Heizöl-Prognose zeigt nach unten.