Aktuelle Berichte vom Heizölmarkt

Aktuelles Heizölpreise Juni 2017

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Der Anstieg der Ölpreise konnte in den letzten Tagen zum Teil durch den stark an Wert gegen die Ölwährung Dollar zulegenden €uro kompensiert werden. Dennoch blieb unterm Strich ein Plus bei den Vorgaben für die Heizölpreise stehen. Dementsprechend legten die Heizölpreise zwischen Dienstag und Donnerstag im bundesweiten Durchschnitt um 0,7 Cent/Liter zu.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Entsprechend den stabilen Vorgaben vom Rohöl- und Devisenmarkt, haben sich die Heizölpreise auf den heutigen Dienstag nicht verändert. Weiterhin kostet eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl im bundesweiten Durchschnitt 51,97 €uro/100 Liter und in vielen Regionen bleibt auch die Marke von 50 Cent/Liter weiterhin unterboten.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Das Plus bei den Rohölpreisen wurde durch den leichten Anstieg des €uro teilweise ausgeglichen, so dass die Vorgaben für die Heizölpreise insgesamt relativ stabil geblieben sind. Dementsprechend haben die Heizölpreise zum Start der neuen Woche im bundesweiten Durchschnitt nur um gut 0,3 Cent/Liter zugelegt.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Obwohl sich die Preise am Rohölmarkt gestern etwas erholt haben, gaben die Heizölpreise bei den tanke-günstig Partnerhändlern am heutigen Freitag erneut leicht nach. So sanken die Heizölpreise im bundesweiten Durchschnitt um weiter 0,1 Cent/Liter. Damit sind die Heizölpreise heute Morgen auf ein neues 7-Monatstief gefallen und konnten vielerorts sogar die Marke von 50 Cent/Liter unterbieten. Im Mittel kostet eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl aktuell 51,61 €uro/100 Liter.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Nachdem die Heizölpreise gestern bereits im bundesweiten Durchschnitt um 0,4 Cent/Liter gesunken waren, gaben sie auf den heutigen Donnerstag um weitere gut 0,5 Cent/Liter nach. Damit sind die Heizölpreise heute Morgen auf den tiefsten Stand seit Anfang November des vergangenen Jahres gefallen, denn eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell 51,67 €uro/100 Liter.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Der heimische Heizölmarkt zeigt sich in den letzten Tagen stabil mit einer leicht abwärtsgerichteten Tendenz. So sind die Heizölpreise zum Start der neuen Woche im bundesweiten Durchschnitt um minimale 0,1 Cent/Liter gesunken. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet somit aktuell 52,60 €uro/100 Liter.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Der heimische Heizölmarkt zeigt sich in den letzten Tagen sehr stabil. So haben sich die Heizölpreise zum Start der neuen Woche im bundesweiten Durchschnitt erneut kaum verändert. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet somit bei den tanke-günstig Partnerhändlern weiterhin 52,70 €uro/100 Liter.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Die Heizölpreise sind an Fronleichnam und auch am heutigen Freitagmorgen weiter gefallen. Insgesamt war im bundesweiten Durchschnitt ein Rückgang von knapp 0,4 Cent/Liter zu verzeichnen. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl steht daher bei den tanke-günstig Partnerhändlern mit 52,68 €uro/100 Liter wieder kurz vor einem neuen Jahrestief.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Die Heizölpreise haben sich auch auf den heutigen Mittwoch im bundesweiten Durchschnitt kaum verändert. Aktuell kostet eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl bei den tanke-günstig Partnerhändlern weiterhin 53,04 €uro/100 Liter, was gleichbedeutend mit einem der tiefsten Stände des laufenden Jahres ist.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Die Heizölpreise haben auf den heutigen Dienstag im bundesweiten Durchschnitt nur im minimale 0,1 Cent/Liter zugelegt. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet somit bei den tanke-günstig Partnerhändlern aktuell 53,07 €uro/100 Liter, was weiterhin eine der tiefsten Notierungen des laufenden Jahres ist.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Zum Auftakt der neuen Woche haben die Heizölpreise leicht zugelegt, nachdem sie in den vergangenen zwei Wochen um knapp zehn Prozent gefallen waren. Insgesamt kletterten die Heizölpreise im bundesweiten Durchschnitt am Montag um 0,5 Cent/Liter. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet somit bei den tanke-günstig Partnerhändlern aktuell 52,97 €uro/100 Liter, was gleichbedeutend mit einer der tiefsten Notierungen des laufenden Jahres ist.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Auch auf den heutigen Freitag haben die Heizölpreise im bundesweiten Durchschnitt um weitere 0,4 Cent/Liter nachgegeben. Somit kostet eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl bei den tanke-günstig Partnerhändlern aktuell 52,45 €uro/100 Liter und befindet sich damit auf dem tiefsten Stand seit rund sieben Monaten.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Nachdem die Heizölpreise gestern bereits auf ein neues Jahrestief gefallen waren, unterboten sie am heutigen Donnerstag die 53 Cent-Marke und standen am Morgen mit 52,89 €uro/100 Liter Heizöl im bundesweiten Durchschnitt auf dem tiefsten Stand seit rund sieben Monaten.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

In der ersten Juni-Woche sind die Heizölpreise im bundesweiten Durchschnitt um kräftige 2,2 Cent/Liter bzw. rund vier Prozent gefallen. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet somit am heutigen Dienstag bei den tanke-günstig Partnerhändlern im Mittel 53,52 €uro/100 Liter. Damit stehen die Heizölpreise kurz vor einem neuen Jahrestief.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Seit Dienstag sind die Heizölpreise im bundesweiten Durchschnitt um deutliche 1,2 Cent/Liter gefallen. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet somit am heutigen Donnerstag bei den tanke-günstig Partnerhändlern im Mittel 55,01 €uro/100 Liter.