Benzinpreise und Dieselpreise -
aktuelle Entwicklungen und Trends am Kraftstoffmarkt

Tagespreise, Stand 8:00 Uhr

tanke-günstig logo im Preischarf für Heizölpreise, Benzinpreise, Dieselpreise oder Spritpreise

News Benzinpreise

Benzinpreise leicht im Plus - Dieselpreis steigt deutlich

Die Kraftstoffpreise sind an den deutschen Tankstellen in den zurückliegenden zwei Wochen zum Teil kräftig gestiegen, nachdem sie zum Monatsbeginn Langzeittiefststände markiert hatten. Besonders die Dieselpreise sind innerhalb von zwei Wochen um …

Weiterlesen …


Aktuelle Benzinpreise in Ihrer Region

REGIONALE KRAFTSTOFFPREISE

Stand: 23.06.2024 14:00:00
Bundesland Diesel Super E10
Brandenburg 1.688 1.826 1.769
Berlin 1.650 1.785 1.727
Baden-Württemberg 1.657 1.827 1.768
Bayern 1.658 1.828 1.766
Bremen 1.665 1.822 1.758
Hessen 1.670 1.823 1.766
Hamburg 1.664 1.822 1.762
Mecklenburg-Vorpommern 1.691 1.827 1.767
Niedersachsen 1.658 1.820 1.760
Nordrhein-Westfalen 1.648 1.807 1.749
Rheinland-Pfalz 1.635 1.804 1.746
Schleswig-Holstein 1.666 1.824 1.765
Saarland 1.637 1.810 1.743
Sachsen 1.705 1.848 1.790
Sachsen-Anhalt 1.654 1.821 1.763
Thüringen 1.681 1.861 1.805

Aktuelle Benzinpreise vergleichen und Geld sparen

Benzinpreise vergleichen

Aufgrund der ständig wechselnden Benzinpreise ist es nicht immer leicht, günstig zu tanken. Wer häufig mit dem Auto unterwegs ist, sollte sein Sparpotenzial erkennen und nutzen. Bei uns können Sie sich den besten Benzinpreis in Ihrem Umkreis oder auf der geplanten Route anzeigen lassen. Der Vergleich lohnt sich und ist denkbar einfach.


Bei tanke-guenstig.de können sich Autofahrer die Tankstellen in ihrer Umgebung und die aktuellen Diesel- und Benzinpreise anzeigen lassen. Als behördlich zugelassener Verbraucherinformationsdienst sind unsere Angaben besonders zuverlässig. Geben Sie die gewünschte Postleitzahl, die Straße oder den Ort sowie den maximalen Umkreis und die bevorzugte Kraftstoffart ein – und starten Sie die Suche. In wenigen Sekunden werden Ihnen die passenden Tankstellen und aktuellen Benzinpreise angezeigt. So einfach kann sparen sein!

Mit unserer umfangreichen Datenbank von knapp 15.000 Tankstellen wird die Suche nach dem günstigsten Benzinpreis zum Kinderspiel. Nutzen Sie die Routensuche, um bei jeder Fahrt mit Ihrem Auto zu sparen. Legen Sie auf tanke-guenstig.de Start und Ziel der Route sowie den maximalen Umweg fest, entscheiden Sie sich für einen Kraftstoff und klicken Sie „Suche starten“. Wir aktualisieren die Benzinpreise regelmäßig alle fünf Minuten. Der Preis an Ihrer Tankstelle ist nicht korrekt? Melden Sie den aktuellen Benzinpreis kostenfrei an unsere Beschwerdestelle.

 

Zusammensetzung Kraftstoffpreise 2023

Benzinpreise

Dieselpreise

* Beinhaltet u.a. Kosten für Transport, Lagerhaltung, gesetzliche Bevorratung, Verwaltung, Vertrieb sowie seit Jan. 2007 Kosten für Biokomponenten und die Beimischung.

Quellen: Statistisches Bundesamt, Energie-Informationsdienst, eigene Erhebung

 

Mineralölsteuer

Die meisten Verbraucher denken bei der Mineralölsteuer sofort an die Preise für Benzin und Diesel an den Tankstellen. Und dies ist vor dem Hintergrund, dass bei den Benzinpreisen 48% und bei den Dieselpreisen 41% (Zahlen aus dem Jahr 2017) des Endkundenpreises auf die Steuer für Mineralöle entfallen, auch nicht verwunderlich.

Die Mineralölsteuer ist in Deutschland eine Steuer mit einer langen Historie und wurde erstmals schon im Jahr 1939 erhoben. Von Beginn an wurden Benzin und Diesel dabei unterschiedlich behandelt. Der Name Mineralölsteuer ist allerdings ein Relikt aus vergangenen Zeiten, denn schon seit dem Jahr 2006 wurde der Mineralölsteuer, im Rahmen der Umsetzung der EU-Energiesteuerrichtlinie, mit anderen Steuern auf Energieträger zusammen gelegt. Alle Steuern auf Energieträger fallen seit dem unter die Energiesteuer.

Jahr Benzinpreise (in €uro) Dieselpreise (in €uro)
1939 2,29 Cent pro Liter 1,68 Cent pro Liter
1951 7,24 Cent pro Liter 4,69 Cent pro Liter
1964 16,36 Cent pro Liter 15,18 Cent pro Liter
1973 22,50 Cent pro Liter 21,38 Cent pro Liter
1985 25,05 Cent pro Liter 22,93 Cent pro Liter
1994 50,11 Cent pro Liter 31,70 Cent pro Liter
2003 65,45 Cent pro Liter 47,04 Cent pro Liter

Hierzu zählen neben den aus Erdöl gewonnenen Kraftstoffen und Heizöl beispielsweise auch Kraftstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen oder Energieträger wie Erdgas, Flüssiggas oder Kohle. Die Energiesteuer begegnet uns also nicht mehr nur an den Tankstellen, auch wenn dort ein Großteil der Steuer eingetrieben wird.

Wie funktionert die Steuer?

Innerhalb der Energiesteuer wird für verschiedene Kraftstoffe eine unterschiedliche Steuerhöhe festgelegt. Die Höhe der Energiesteuer wird nicht in Prozent festgelegt, wie dies z.B. bei der Mehrwertsteuer der Fall ist, sondern es wird eine fixe Abgabe pro Liter festgelegt. Die bedeutet, dass egal wie teuer oder günstig die Spritpreise zu einem Zeitpunkt sind, der Autofahrer muss beim Tanken stets den gleichen Betrag pro gekauften Liter Kraftstoff zahlen.

Die Energiesteuer fällt somit in den Bereich der Mengensteuern. Wie die nebenstehende Abbildung zeigt wurde die Mineralölsteuer seit ihrer Einführung mehrfach erhöht. Zu Beginn lag der der Steuersatz pro Liter Benzin bei 2,29 Cent/Liter und für Diesel bei 1,68 Cent pro Liter. Knapp 80 Jahre später liegt der Steuersatz nun bei 65,45 Cent/Liter für Benzin und 47,04 Cent/Liter für Diesel. Die letzte Erhöhung hat jedoch schon im Jahr 2003 stattgefunden.

Steueraufkommen und Verwendung?

Von den insgesamt knapp 60 Milliarden Euro, die der deutsche Staat pro Jahr über sogenannte umweltbezogene Steuern einnimmt, entfallen rund 40 Milliarden €uro auf die ehemalige Mineralölsteuer. Laut dem Mineralölwirtschaftsverband werden somit rund 15 Prozent der Gesamteinnahmen des Bundeshaushalts über die Steuern auf Kraftstoffe und Heizöl eingenommen.

Weitere neun Milliarden nimmt der Staat übrigens über die Kraftfahrzeugsteuer ein, so dass Autofahrer insgesamt einen ordentlichen Beitrag zur Finanzierung des Gemeinwesens beitragen. Was mit den Steuereinnahmen genau umgesetzt wird ist schwierig zu ermitteln, da die Steuereinnahmen nicht zweckgebunden eingesetzt werden.

Weiterführende Benzinpreise-Themen

Wie kann man Spritkosten sparen?

Viele Autofahrer können Spritkosten sparen, wenn sie ihre Fahrweise anpassen. Wir erläutern, was man noch Weiteres tun kann.

Benzinpreise in Europa

Worauf müssen Autofahrer beim Tanken in Europa achten und wie setzen sich die Benzinpreise in Europa zusammen? Unsere Rubrik gibt Auskunft zu häufigen Themen.

Was beeinflusst die Benzinpreise?

Da Benzin aus raffiniertem Rohöl besteht, werden auch die Benzinpreise zu einem Großteil vom Rohölmarkt bestimmt. Aus dem Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage entwickeln sich die tagesaktuellen Preise an den Börsen.