Berichte vom Heizölmarkt - Immer aktuelle Hinweise zum Heizölpreis

Heizölpreis - Marktberichte September 2020

um 08:40 Uhr

Die Heizölpreise starten in die neue Woche mit rund 20 Cent/100 Liter günstigeren Preisen. Am frühen Montagmorgen (28.09.2020) kostete eine Bestellmenge von 2.000 Litern Heizöl, im bundesweiten Durchschnitt, rund 43,00 Euro/100 Liter. Regional gab es aber leichte Preiserhöhungen. Das Preisniveau bleibt bei Heizöl dennoch so günstig, wie zuletzt vor 4 Jahren.

um 08:33 Uhr

Die Heizölpreise starten ins Wochenende mit einem Preisanstieg um rund 24 Cent/100 Liter. Am frühen Freitagmorgen (25.09.2020) kostete eine Bestellmenge von 2.000 Litern Heizöl, im bundesweiten Durchschnitt, rund 43,20 Euro/100 Liter. Die günstigen Preise seit 4 Jahren halten damit auch am Freitag noch an. Allerdings ist der Ölpreis wieder etwas fester geworden.

um 08:21 Uhr

Auch am Donnerstag (24.09.2020) sind die Heizölpreise nicht aus der Ruhe zu bringen. Am frühen Morgen sank der Heizölpreis um rund 12 Cent/100 Liter. Eine Bestellmenge von 2.000 Litern Heizöl kostet im bundesweiten Durchschnitt aktuell 42,96 Euro/100 Liter. Damit hält sich auch weiterhin das 4-Jahres-Tief bei den Heizölpreisen. Ein günstiger Zeitpunkt!

um 08:18 Uhr

Die Heizölpreise bleiben auch am Mittwoch (23.09.2020) im günstigen Preisbereich. Der Heizölpreis hat am frühen Mittwochmorgen um rund 29 Cent/100 Liter leicht zugelegt und startet etwas höher als am Dienstag. Eine Bestellmenge von 2.000 Litern Heizöl kostet im bundesweiten Durchschnitt aktuell 43,08 Euro/100 Liter.

um 08:19 Uhr

Der Trend für günstige Heizölpreise hält an. Nach einem etwas höheren Beginn am frühen Montag hat der Heizölpreis über den Tag verteilt deutlich nachgelassen. Der durchschnittliche Heizölpreis startet am Dienstag rund 1,27 Euro/100 Liter günstiger. Eine Bestellmenge von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt 42,79 Euro/100 Liter.

um 08:24 Uhr

Die Heizölpreise starten in die neue Arbeitswoche mit einem leichten Preisanstieg, bleiben aber weiterhin in einem günstigen Preisbereich. Der durchschnittliche Heizölpreis ist im Vergleich zum Freitag rund 11 Cent/100 Liter teurer geworden. Eine Bestellmenge von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell 44,06 Euro/100 Liter. Die Heizölpreise bleiben auf Tiefstpreis-Niveau.

um 08:22 Uhr

Die Preissteigerungen der letzten beiden Tage haben dazu geführt, dass viele Verbraucher die „Habachtstellung“ verlassen haben, um sich die günstigsten Heizölpreise der letzten Jahre zu sichern. Auch wenn ein weiteres Abwärtspotenzial weiterhin nicht auszuschließen ist, so haben sowohl die Kapazitäten der Heizöltanks, als auch die Spekulationsfreude der ...

um 08:14 Uhr

Wie bereits gestern Morgen erwartet, wurde der jüngste Abwärtstrend zur Wochenmitte gestoppt und das zuvor erreichte Rekord-Tief wieder verlassen. Aus Verbrauchersicht erfreulich bleibt jedoch festzustellen, dass das gestrige Plus nur übersichtlich ausfiel und sich trotz einer weiteren Preissteigerung von 0,6 Cent/Liter heute Morgen der Übergang in eine Seitwärtsbewegung...

um 08:08 Uhr

Aufgrund der jüngsten Entwicklung der Heizölpreise stehen unsere Kunden aktuell vor einer äußerst verbraucherfreundlichen Herausforderung. Zum einen können sich Verbraucher mit einer Bestellung die günstigsten Preise der letzten Jahre sichern, und zum anderen ist ein weiteres Abwärtspotenzial nicht auszuschließen. Auch wenn die Heizölpreise heute um weitere 0,1 Cent/Liter ...

um 08:19 Uhr

Der Monat September hat in der Vergangenheit in Bezug auf das Bestellaufkommen nahezu immer zu den schwächeren Monaten gehört. Im Corona-Jahr 2020 musste jedoch schon öfter von ungewöhnlichen Entwicklungen gesprochen werden. Da der aktuelle Heizölpreis mit einem Preisrückgang von 0,3 Cent/Liter auch heute an den jüngsten Abwärtstrend ...

um 08:19 Uhr

Auch wenn die Wettervorhersage mit Temperaturen von mehr als 30 Grad einen anderen Eindruck erscheinen lassen, so hat die Heiz-Saison bereits begonnen. Doch anders als in den Vorjahren, als der bevorstehende Herbst häufig für steigende Heizölpreise gesorgt hat, können sich unsere Kunden auch aufgrund der heutigen Preisrückgänge von 0,2 Cent/Liter über ...

um 08:03 Uhr

Am Freitagmorgen lohnt sich der Blick zurück auf die Entwicklung der Heizölpreise in der zurückliegenden Woche. Denn auch wenn der jüngste Abwärtstrend zur Wochenmitte kurzfristig gestoppt wurde, befinden sich Heizölpreise weiterhin aus Niedrigpreis-Niveau. Auch wenn am Morgen die Heizölpreise mit einem Minus von 0,4 Cent/Liter wieder leicht nachgeben,...

um 08:07 Uhr

Nachdem sich unsere Kunden zuletzt in eine Art „Habachtstellung“ zurückgezogen haben und sicher mit Freude die Entwicklung der Heizölpreise beobachteten, haben viele Verbraucher gestern das Erreichen eines neuen Langzeittiefs genutzt und eine Bestellung ausgelöst. Mit der heutigen Preissteigerung von 0,8 Cent/Liter wird jedoch eine Aufwärtsbewegung ...

um 08:06 Uhr

Nachdem sich bereits zum Wochenstart ein weiteres Abwärtspotenzial der heimischen Heizölpreise andeutete, wurde dieser durch die verbraucher- freundliche Entwicklung in den letzten Tagen mehr als bestätigt. Und auch durch den heutigen Preisrückgang von 0,9 Cent/Liter wird der jüngste Abwärtstrend bestätigt. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet somit ...

um 08:11 Uhr

Heizölverbraucher stehen aktuell vor einer Herausforderung, die für diese Jahreszeit als eher untypisch zu bezeichnen ist. Unsere Kunden haben aktuell die Wahl, sich die günstigsten Heizölpreise seit mehr als vier Jahren zu sichern oder auf ein weiteres Abwärtspotenzial zu setzen. Mit dem heutigen Preisrückgang von 1,2 Cent/Liter wird die Entscheidung sicher nicht ...

um 08:10 Uhr

Nachdem die Heizölpreise in den letzten Wochen immer wieder in die unmittelbare Nähe des „historischen Langzeittiefs“ aus dem Jahre 2016 sanken, folgte regelmäßig die Gegenbewegung mit wieder steigenden Heizölpreisen. In den letzten beiden Wochen haben die Preise jedoch die für viele unserer Kunden so wichtige 45,- €uro-Marke gleich mehrfach ...

um 08:09 Uhr

Nachdem sich die heimischen Heizölpreise im Monat August innerhalb eines äußerst schmalen Preiskanals von nur 1,8 €uro/100 Liter auf uns ab bewegten, sind seit Anfang der Woche wieder deutlich kräftigere Preisbewegungen erkennbar. Aus Sicht unserer Kunden darf die aktuelle Entwicklung sicher gerne weiter anhalten, denn mit einem Minus von 2,4 Cent/Liter wird die ...

um 08:09 Uhr

Nachdem die Entwicklung der Heizölpreise in den letzten Tagen mal wieder einer Achterbahnfahrt glich und die Preise für Heizöl zwischenzeitlich tendenziell nach oben strebten, folgt am Donnerstagmorgen aus Verbrauchersicht ein äußerst erfreulicher Preisrücksetzer von kräftigen 0,8 Cent/Liter. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet somit zum Start in ...

um 08:11 Uhr

Nach einem außergewöhnlichen ersten Halbjahr mit konstant überdurch- schnittlich hohen Bestellquoten, wurden die letzten beiden vergleichsweise schwachen Monate von vielen Händler zur Abarbeitung der vorherigen „Bestellflut“ genutzt. Doch die bisherige Ruhe am heimischen Heizölmarkt könnte trotz einer weiteren Preissteigerung von 0,2 Cent/Liter bald beendet ...

um 08:17 Uhr

Auch wenn bis zum Jahresende noch vier Monate vor uns liegen, so sollten Verbraucher bereits jetzt beachten, dass die Kombination aus nur 16 Prozent Mehrwertsteuer und keiner CO2-Abgabe nur für Lieferungen bis zum Jahresende gilt. Zum Start in den heutigen Dienstag müssen sich Verbraucher auf einen weiteren Preisanstieg von 0,2 Cent/Liter einstellen, sodass eine ...