Benzinpreis und Dieselpreis - Berichte vom Kraftstoffmarkt

Benzinpreis und Dieselpreis - Marktberichte September 2016

um 14:35 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Irgendwann bestimmt, aber so schnell werden die Ölpreise erstmal nicht wieder auf das Preisniveau von vor zwei Jahren klettern. Dennoch müssen sich Autofahrer am Wochenende auf steigende Diesel und Benzinpreise einstellen. In der zurückligenden Woche sind die durchschnittlichen Spritpreise noch um knapp 0,7 Cent/Liter gesunken, aufgrund von deutlich gestiegenen Rohölpreisen wird sich dies am Wochenende jedoch ändern. Der Grund dafür ist in drastischen Veränderungen am Ölmarkt zu finden, denn die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) hat sich am Mittwochabend, nach langem Ringen auf eine Obergrenze bei der Ölförderung geeinigt, umso die Ölpreise auf ein höheres Preisniveau zu heben.

um 14:33 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Erwartungsgemäß sind die Diesel- und Benzinpreise am vergangenen Wochenende gestiegen. Wie so häufig war zum Wochenstart dann wieder ein leichter Rückgang der Kraftstoffpreise an den heimischen Tankstellen feststellbar. Dennoch legten die gemittelten Benzinpreise zwischen Donnerstag und Montag um gut 0,4 Cent/Liter. Die durchschnittlichen Dieselpreise kletterten im gleichen Zeitraum sogar um 0,9 Cent/Liter. Der Preisunterschied zwischen den im Tagesverlauf teuersten und günstigsten Angebote an den heimischen Zapfsäulen hat sich am Montag auf bis zu 32 Cent/Liter verringert. Wer dieses lohnende Sparpotential beim Tanken ausnutzen möchte, der findet bei uns wie gewohnt, die jeweils aktuell günstigste Tankstelle in seiner Umgebung.

um 14:32 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die durchschnittlichen Diesel- und Benzinpreise haben sich im Wochenverlauf nur wenig verändert. Während die Dieselpreise jedoch im Durchschnitt um knapp 0,2 Cent/Liter gesunken sind, haben die gemittelten Benzinpreise um knapp 0,2 Cent/Liter zugelegt. Der Preisunterschied zwischen den Kraftstoffsorten Diesel und Super (E5) liegt im Durchschnitt weiterhin bei rund 22 Cent/Liter und die Preise an den im Tagesverlauf teuersten und günstigsten Tankstellen sind auf 32 Cent/Liter gesunken.

um 14:30 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Trotz neutraler Vorgaben vom Rohöl- und Devisenmarkt sind die Kraftstoffpreise am vergangenen Wochenende gestiegen. Zum Start der neuen Woche drehten die Diesel- und Benzinpreise aber wieder ins Minus. Da sich die Preisbewegungen bei den gemittelten Benzinpreisen gegenseitig aufhoben, kostete Benzin gestern genauso viel wie vor dem Wochenende. Die durchschnittlichen Dieselpreise gaben jedoch stärker nach als sie zuvor zugelegt hatten, so dass zwischen Donnerstag und Montag insgesamt ein leichter Rückgang der Dieselpreise zu verzeichnen war.

um 14:29 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die durchschnittlichen Diesel- und Benzinpreise haben im Verlauf dieser Woche spürbar nachgegeben. Dabei sind die Preise für Diesel mit gut 1,3 Cent/Liter stärker gefallen als die Benzinpreise, die um knapp 0,9 Cent/Liter zurückgingen. Dafür hat sich bei den Benzinpreisen der Preisunterschied zwischen den im Tagesverlauf teuersten und günstigsten Tankstellen auf 31 Cent/Liter verringert, weil sich die Benzinpreise von beiden Richtungen aufeinander zubewegt haben. Der Preisunterschied bei Diesel blieb hingegen konstant bei 33 Cent/Liter.

um 14:27 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Am vergangenen Wochenende sind die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen weiter gestiegen, zum Start der neuen Woche drehten die Diesel- und Benzinpreise dann jedoch ins Minus. Aufgrund der starken Preisanstiege vom Wochenende sind die durchschnittlichen Dieselpreise zwischen Donnerstag und Montag dennoch um 0,9 Cent/Liter gestiegen und die gemittelten Benzinpreise haben sogar um 1,5 Cent/Lier zugelegt. Der seit vielen Wochen konstante Preisunterschied zwischen den Kraftstoffsorten Diesel und Super Benzin (E05) hat sich daher aktuell auf knapp 22 Cent/Liter erhöht. Der Preisunterschied zwischen den im Tagesverlauf teuersten Tankstellen und den günstigsten Angebote an den heimischen Zapfsäulen hat sich am Montag auf 32 Cent/Liter verringert.

um 12:30 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Nachdem die durchschnittlichen Diesel- und Benzinpreise zum Wochenstart nachgegeben hatten, waren im weiteren Wochenverlauf wieder Preisanstiege zu verzeichnen. Neben dem Anstieg der Durchschnittpreise ist zurzeit außerdem feststellbar, dass der Unterschied zwischen den teuersten und günstigsten Kraftstoffpreisen stetig weiter zunimmt. So ist der Preisunterschied zwischen den im Tagesverlauf teuersten und günstigsten Tankstellen aktuell auf bis zu 34 Cent/Liter angewachsen. Es lohnt sich daher zurzeit besonders darauf zu achten, wann man welche Tankstelle ansteuert. Welche Tankstelle dabei zurzeit die günstigste in Ihrer Umgebung ist, zeigt Ihnen wie gewohnt unsere Tankstellensuche.

um 12:28 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Am vergangenen Wochenende sind die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen gesunken. Der Preisunterschied zwischen den im Tagesverlauf teuersten Tankstellen und den günstigsten Angebote an den heimischen Zapfsäulen ist mit 33 Cent/Liter unterdessen auf den höchsten Stand seit April gestiegen. Es lohnt sich daher zurzeit besonders darauf zu achten wann man welche Tankstelle ansteuert. Welche Tankstelle dabei zurzeit die günstigste in Ihrer Umgebung ist, zeigt Ihnen wie gewohnt unsere Tankstellensuche.

um 15:09 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Im Laufe der aktuellen Woche haben sich die durchschnittlichen Diesel- und Benzinpreise kaum verändert. Am Wochenende können sich Autofahrer aber wohl über sinkende Preise an den deutschen Tankstellen freuen. Zumindest fallen die Vorgaben vom Rohölmarkt sehr verbraucherfreundlich aus, weil zur Wochenmitte an den Rohstoffbörsen eine spürbare Preiskorrektur nach unten eingesetzt hatte.