Aktuelle Berichte vom Kraftstoffmarkt

Benzinpreise Archiv Mai 2014

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Im Laufe dieser Woche bewegten sich die Benzinpreise auf einem hohen Niveau seitwärts. Der leichte Preisanstieg am gestrigen Feiertag reichte jedoch aus um die Benzinpreise auf einen neuen Höchststand zu hieven. Mit durchschnittlich 1,599 €uro je Liter stehen die Benzinpreise nun kurz davor die Marke von 1,60 € zu durchbrechen. Die Dieselpreise zogen an den deutschen Tankstellen ebenfalls wieder an, sind jedoch von ihren Höchstanden des vergangenen Novembers 2013 noch weit enfernt. Der Preisstand zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER beträgt zurzeit gut 20 Cent je Liter.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Nach dem Wochenende gaben die Benzinpreise an den deutschen Tankstellen minimal nach und gingen dann in die Seitwärtsbewegung über. Die Dieselpreise gaben hingegen auch am Dienstag weiter nach, wodurch der Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER wieder leicht angestiegen ist und derzeit knapp 20,5 Cent je Liter beträgt.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Der Preisanstieg durch die schlechteren Vorgaben vom Rohöl- und Devisenmarkt kam etwas später, dafür fiel er jedoch umso deutlicher aus. So kletterten die Benzinpreise an den deutschen Zapfsäulen am Wochenende wieder nahezu auf ihre Höchstwerte von Ende April diesen Jahres. Innerhalb von zehn Tagen sind die Benzinpreise somit um rund 3 Cent je Liter gestiegen. Im gleichen Zeitraum legten auch die Dieselpreise um gut 2 ct/l zu. Der Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER ist wieder leicht angestiegen und beträgt derzeit 20 Cent je Liter.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Im Laufe dieser Woche veränderten sich die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen kaum. Im bundesweiten Durchschnitt lagen die Benzinpreise am vergangenen Donnerstag exakt auf dem Preisniveau vom letzten Sonntag. Die Dieselpreise gaben im selben Zeitraum mit 0,2 ct/l sogar minimal nach. Die stabilen Kraftstoffpreise sind vor dem Hintergrund der eher preistreibende Impulse vom Rohöl- und Devisenmarkt positiv zu werten. So stiegen die Notierungen der europäischen Rohölsorte BRENT im Laufe dieser Woche um rund einen Dollar je Barrel an. Zudem sorgte auch der zwar nur geringe aber kontinuierliche Rückgang des €urokurses für teurere Rohöleinkäufe für die Europäer.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Nach dem Wochenende gingen die Benzinpreise an den deutschen Tankstellen in die Seitwärtsbewegung über. Die Vorgaben vom Rohöl- und Devisenmarkt können jedoch noch einen leicht verzögerten Preisanstieg bringen. So legte die europäische Rohölsorte BRENT zum Beginn der Woche deutlich zu, gab zur Wochenmitte aber wieder nach und stand Mittwochmorgen mit 109,8 $/b wieder auf dem Preisniveau der vergangenen Woche. Der €uro hält sich nun seit Tagen stabil gegen den US-Dollar.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Wie erwartete kletterten die Benzinpreise an den deutschen Zapfsäulen über das Wochenende deutlich. So kostete im Durchschnitt ein Liter Benzin am Sonntag knapp 2 Cent mehr als nach am vergangenen Donnerstag. Im gleichen Zeitraum legten auch die Dieselpreise um 1,6 ct/l zu. Damit wurden die preissteigernden Vorgaben vom Rohöl- und Devisenmarkt mit einigen Tagen Verzug an die Verbraucher weitergegeben. Der Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER bleibt somit bei rund 19,5 Cent je Liter.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Entgegen den Erwartungen setzten die Benzinpreise den nun seit zwei Wochen bestehenden Abwärtstrend weiter fort. Im Laufe dieser Woche gingen die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen um rund einen Cent je Liter zurück. Dabei entsprechen die Preisnachlässe für Kraftstoff nicht den Entwicklungen am Rohöl- und Devisenmarkt. Denn von dort kamen preistreibende Impulse, wie z.B. ein schwächerer €uro und steigenden Rohölpreise. So legte die europäische Leitsorte BRENT seit Beginn der Woche bis zum gestrigen Donnerstag um gut zwei Dollar je Barrel zu.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Nach dem Wochenende gaben die Benzinpreise an den deutschen Tankstellen nach. Da in den nächsten Tagen jedoch mit Preisanstiegen gerechnet werden muss, werden die Krafftstoffpreise in dieser Woche tendenziell seitwärts pendeln. Der durchschnittliche Preisunterschied zwischen Benzin und Diesel betrug am vergangenen Dienstag weiterhin knapp 19,5 Cent je Liter.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Nachdem die Benzinpreise an den deutschen Zapfsäulen in den vergangenen zehn Tagen deutlich nachgaben, stiegen sie am Wochenende wieder etwas an. Der gleiche Verlauf zeigte sich auch bei den Dieselpreisen. Da die Preisnachlässe für benzin jedoch etwas größer ausfielen, ist der Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER auf 19,5 Cent je Liter und somit leicht gesunken.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Im Laufe der vergangenen Woche fielen die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen erheblich ab. Innerhalb von einer Woche sanken die Benzinpreise um 1,8 ct/l und auch die Dieselpreise sanken im selben Zeitraum um 1,6 ct/l. Die Preisnachlässen für Kraftstoff entsprach den Entwicklungen am Rohöl- und Devisenmarkt. So konnte der €uro in der Mitte der Woche auf ein neues 30 Montashoch klettern und die europäische Rohöl-Leitsorte BRENT sank auf 107,2 $/b.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Nachdem die Benzinpreise an den deutschen Tankstellen in den zurückliegenden Wochen auf neue Höchstände geklettert waren, gaben sie von Sonntag bis Dienstag um knapp 0,8 ct/l nach. Da die Dieselpreise im gleichen Zeitraum ebenfalls um knapp 0,8 ct/l zurückgingen, blieb der durchschnittliche Preisunterschied zwischen Benzin und Diesel am vergangenen Dienstag weiterhin bei knapp 20 Cent je Liter.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die Benzinpreise an den deutschen Zapfsäulen halten nun seit knapp zwei Wochen das höhere Preisniveau. Und auch die Dieselpreise haben sich im selben Zeitraum auf ihrem neuen Preisniveau festgesetzt. Der Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER beträgt weiterhin rund 20 Cent je Liter.