Aktuelle Berichte vom Kraftstoffmarkt

Benzinpreise Archiv April 2016

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die Diesel- und Benzinpreise an den deutschen Tankstellen sind im Verlauf der aktuellen Woche weiter gestiegen. Dabei fiel der Anstieg der Benzinpreise mit rund 1,0 Cent/Liter etwas deutlicher aus als der Anstieg der Dieselpreise in Höhe von 0,75 Cent/Liter. Dementsprechend hat sich der durchschnittliche Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER aktuell auf knapp 25 Cent/Liter erhöht. Betrachtet man die Entwicklung der Spritpreise im gesamten April, so sind die Diesel- und Benzinpreise jeweils um rund drei bis 3,5 Prozent gestiegen.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Nachdem die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen am Wochenende massiv angezogen hatten und auf ein neues Jahreshoch geklettert waren, haben sie zum Start der Woche wieder nachgegeben. Dennoch haben die durchschnittlichen Dieselpreise im Vergleich zu Donnerstag um deutliche 2,1 Cent/Liter zugelegt, so dass Diesel am Montag im Durchschnitt bereits wieder für knapp 1,07 €uro/Liter getankt werden musste. Die gemittelten Benzinpreise sind im selben Zeitraum sogar um 2,4 Cent/Liter geklettert, was die Benzin am Montag auf einen Durchschnittspreis von 1,31 €uro/Liter steigen ließ.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die Diesel- und Benzinpreise an den deutschen Tankstellen haben im Verlauf der aktuellen Woche weiter nachgegeben. Besonders die Benzinpreise sind mit knapp 1,4 Cent/Liter seit Montag spürbar gefallen. Aber auch die Preise für Diesel gingen in dieser Woche um weitere gut 0,4 Cent/Liter zurück. Durch den deutlichen Rückgang der Benzinpreise ist der durchschnittliche Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER auf aktuell gut 24 Cent/Liter zurückgegangen.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Nachdem die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen am Wochenende auf den höchsten Stand in diesem Jahr geklettert waren, haben sie zum Start der Woche wieder nachgegeben. Im Vergleich zu Donnerstag zeigen sich die Dieselpreise daher aktuell nahezu unverändert, so dass man Diesel im Durchschnitt weiterhin für rund 1,05 €uro/Liter tanken kann. Die gemittelten Benzinpreise sind zum Wochenstart sogar stärker gefallen als sie am Wochenende zulegt hatten, so dass die Benzinpreise zwischen Donnerstag und Montag sogar um knapp 0,3 Cent/Liter günstiger geworden sind.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die Diesel- und Benzinpreise sind im Verlauf der aktuellen Woche massiv gestiegen. Im Vergleich zu Montag die durchschnittlichen Benzinpreise um rund 1,8 Cent/Liter gestiegen und die Preise für Diesel kletterten in den letzten Tagen sogar erhebliche 2,4 Cent/Liter. Zum ersten Mal in diesem Jahr ist der durchschnittliche Benzinpreis gestern auf über 1,30 €uro/Liter gestiegen und auch der gemittelte Dieselpreis steht mit aktuell 1,05 €uro/Liter in der Nähe seines Jahreshochs. Der durchschnittliche Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER ist innerhalb von einer Woche im einen Cent auf derzeit 25,5 Cent/Liter zurückgegangen.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Nachdem die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen in der vergangenen Woche spürbar zurückgegangen waren, zogen sie am Wochenende wieder kräftig an. So legten die Dieselpreise im Durchschnitt zwischen Donnerstag und Montag um knapp 1,5 Cent/Liter zu und auch die gemittelten Benzinpreise kletterten im gleichen Zeitraum um gut 1,2 Cent/Liter. Die Preisdifferenz zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER (E5) hat sich somit aktuell bei rund 26 Cent/Liter verfestigt, Mitte März lag sie noch bei unter 20 Cent/Liter. Der Preisunterschied zwischen den im Tagesverlauf teuersten und günstigsten Tankstellen hält sich in den letzten Tagen ebenfalls stabil bei rund 34 Cent/Liter, weil die günstigsten Diesel- und Benzinpreise im gleichen Maße gestiegen sind wie die teuersten Angebote an den heimischen Tankstellen.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die Diesel- und Benzinpreise haben sich im Verlauf der zurückliegenden Woche unterschiedlich entwickelt. Die durchschnittlichen Benzinpreise befinden sich heute mit rund 1,28 €uro/Liter auf dem gleichen Stand wie vor einer Woche. So waren die Benzinpreise bis zum letzten Sonntag um einen Cent je Liter geklettert und haben dann im Verlauf der aktuellen Woche wieder um einen Cent je Liter nachgegeben. Die Dieselpreise sind in der vergangenen Woche hingegen kontinuierlich zurückgegangen und stehen heute mit rund 1,01 €uro/Liter rund drei Cent je Liter niedriger als vor einer Woche. Der durchschnittliche Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER ist wieder über 26 Cent/Liter angestiegen, nachdem er Mitte März auf unter 20 Cent/Liter gefallen war.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die Diesel- und Benzinpreise haben sich in dieser Woche ganz unterschiedlich entwickelt. Während die Dieselpreise an den heimischen Tankstellen spürbar zurückgegangen sind, legten die Benzinpreise weiter zu. Insgesamt gaben die durchschnittlichen Dieselpreise zwischen Montag und Donnerstag um über 1,5 Cent nach. Die gemittelten Benzinpreise sind im gleichen Zeitraum hingegen um rund 0,9 Cent/Liter gestiegen. Der Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER ist dementsprechend erneut deutlich geklettert und liegt aktuell bei gut 24 Cent/Liter. Vor 10 Tagen hatte der Preisunterschied noch bei gut 19,5 Cent/Liter gelegen.