Aktuelle Berichte vom Kraftstoffmarkt

Benzinpreise Archiv September 2017

Im Verlauf der Woche haben sich die Spritpreise an den deutschen Tankstellen unterschiedlich entwickelt. Während sich die Benzinpreise nur wenig bewegt haben und mit durchschnittlich 1,375 €uro/Liter weiterhin auf einem der tiefsten Stände des laufenden Monats stehen, haben die Dieselpreise spürbar zugelegt. Insgesamt kletterten die Preise für Diesel in den letzten Tagen um gut 0,7 Cent/Liter und befinden sich mit durchschnittlich 1,182 €uro/Liter aktuell nicht nur auf einem Monatshoch sondern auf einem der höchsten Stände des vergangenen halben Jahres.

Wie fast an jedem Wochenende, sind die Spritpreise an den deutschen Tankstellen auch am vergangenen Wochenende wieder spürbar gestiegen. Zum Wochenstart war dann zwar wieder ein Preisrückgang zu verzeichnen, dennoch legten besonders die Dieselpreise unterm Strich spürbar zu. So kletterten die Preise für Diesel um gut 0,9 Cent/Liter und standen am Montag mit durchschnittlich 1,174 €uro/Liter auf einem der höchsten Stände des vergangenen halben Jahres.

Entgegen den Erwartungen sind die  Spritpreise an den deutschen Tankstellen im Laufe der Woche weiter gesunken. Besonders die Benzinpreise gaben mit gut 0,7 Cent/Liter erneut spürbar nach und standen am Donnerstag mit durchschnittlich 1,374 €uro/Liter auf dem tiefsten Stand des laufenden Monats. Die Dieselpreise gaben hingegen kaum nach und wurden dementsprechend am Donnerstag im Durchschnitt für 1,165 €uro/Liter angeboten.

Die Spritpreise an den deutschen Tankstellen haben sich am vergangenen Wochenende unterschiedlich entwickelt. Während sich die durchschnittlichen Benzinpreise kaum bewegten und am Montag weiterhin bei 1,381 €uro/Liter standen, sind die Preise für Diesel um 0,7 Cent/Liter auf durschnittliche 1,166 €uro/Liter gestiegen.

Wie erwartet sind die Spritpreise an den deutschen Tankstellen im Laufe der Woche spürbar gesunken. Vor allem die Benzinpreise gaben mit durchschnittlich rund 1,2 Cent/Liter deutlich nach, aber auch die Dieselpreise gingen im Mittel um knapp 0,6 Cent/Liter zurück.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die Diesel- und Benzinpreise sind am vergangenen Wochenende auf den höchsten Stand seit April dieses Jahres gestiegen. Wie so häufig, waren dann zum Start der neuen Woche wieder Preisrückgänge zu verzeichnen, dennoch befinden sich die durchschnittlichen Benzinpreise mit 1,395 €uro/Liter und die gemittelten Dieselpreise mit 1,165 €uro/Liter aktuell auf einem der höchsten Stände des laufenden Jahres.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die Kraftstoffpreise sind im Verlauf der aktuellen Wochen nicht wie zunächst erwartet spürbar gesunken. Im Gegenteil haben die Dieselpreise sogar leicht zugelegt und standen mit 1,156 €uro/Liter gestern nur knapp unter dem aktuellen Drei-Monats-Hoch. Die Benzinpreise sind zwar minimal gesunken, befinden sich jedoch mit 1,389 €uro/Liter ebenfalls in der Nähe des 3-Monatshochs.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die Diesel- und Benzinpreise haben am Wochenende massiv zugelegt. Mit einem Plus von durchschnittlich 2,8 Cent/Liter verzeichneten die Benzinpreise sogar den deutlichsten Anstieg innerhalb von drei Tagen, den es im laufenden Jahr bisher gegeben hat. Und auch die gemittelten Dieselpreise haben mit gut 1,5 Cent/Liter an den deutschen Tankstellen spürbar angezogen.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Im Verlauf der Woche haben sich die Diesel- und Benzinpreise an den deutschen Tankstellen unterschiedlich entwickelt. Während die Durchschnittspeise für Diesel um 0,1 Cent/Liter sanken, legten die gemittelten Benzinpreise um gut 0,3 Cent/Liter zu. Am bevorstehenden Wochenende sollte man sich beim Tanken jedoch nicht nur auf weiter steigende Benzinpreise einstellen, auch die Dieselpreise werden kräftig anziehen.