Aktuelle Berichte vom Kraftstoffmarkt

Benzinpreise Archiv Dezember 2015

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Auch wenn sich die niedrigsten Spritpreise an den deutschen Tankstellen zurzeit stabilisieren, so setzt sich der Abwärtstrend der gemittelten Kraftstoffpreise dennoch weiter fort. So gaben die Dieselpreise im Durchschnitt in der vergangenen Woche um weitere 0,5 Cent/Liter nach. Die Benzinpreise gingen sogar um weitere knapp 0,9 Cent/Liter zurück. Da fallende Rohölpreise zumeist schneller bei den Dieselpreisen als bei den Benzinpreisen ankommen, gibt es bei den Benzinpreisen noch etwas Nachholbedarf was die Preisnachlässe angeht. Der Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten Diesel und SUPER (E5) beläuft sich aktuell auf gut 25 Cent/Liter.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die Abwärtsbewegung der Kraftstoffpreise hat zwar an Fahrt verloren, aber sie hält weiter an. Mit durchschnittlich 1,04 Cent/Liter haben die Dieselpreise gestern erneut ein Rekordtief seit Beginn der Datenerhebung markiert. Die Benzinpreise liegen mit durchschnittlich knapp 1,30 €/Liter noch über dem Preistief vom Januar diesen Jahres, so dass bei den Benzinpreisen durchaus noch viel Platz nach unten für weitere Preisnachlässe ist. Der Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten Diesel und SUPER (E5) ist in den letzten Wochen auf nunmehr 25,5 Cent/Liter angestiegen.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Im Wochenverlauf haben die Kraftstoffpreise an den heimischen Tankstellen weiter nachgegeben. Bei den Dieselpreisen rückt die 90-Cent-Marke immer näher und wenn die es keine spürbaren Veränderungen am Ölmarkt geben sollte, könnte diese Marke als Weihnachtsgeschenk für alle Dieselfahrer in den kommenden Tagen unterboten werden. Am gestrigen Donnerstag konnte Diesel in den Abendstunden an den 60 günstigsten Tankstellen bereits für 90,9 Cent/Liter getankt werden. Auch die Benzinpreise gaben zuletzt weiter nach, so dass SUPER (E5) gestern an 250 Tankstellen für 1,18 €/Liter getankt werden konnte.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Zum Wochenstart haben die Kraftstoffpreise ihre Talfahrt an den heimischen Tankstellen fortgesetzt. Im Gegensatz zum Wochenende gaben auch die Benzinpreise um gut 0,5 Cent/Liter nach. Mit dem erneut massiven Rückgang der Dieselpreisen war dies jedoch nicht vergleichbar. So gingen die Preise für Diesel im Durchschnitt um weitere 1,7 Cent/Liter zurück. Noch deutlicher fiel der Rückgang bei den im Tagesverlauf niedrigsten Dieselpreisen aus. So konnte Diesel am gestrigen Dienstag zwischen 18:00 und 20:00 Uhr an den 33 günstigsten Tankstellen für unglaubliche 91,9 Cent/Liter getankt werden. Damit haben die Dieselpreise erneut ein Rekordtief seit Beginn der Datenerhebung markiert. Durch den heftigen Preusrutsch bei Diesel hat sich der durchschnittliche Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER auf aktuell über 25 Cent/Liter erhöht.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Am Wochenende haben sich die Kraftstoffpreise an den heimischen Tankstellen unterschiedlich entwickelt. Während die Benzinpreise in den letzten Tagen um knapp 0,5 Cent/Liter gestiegen sind, war bei den Dieselpreisen ein Rückgang um knapp 1,3 Cent/Liter zu verzeichnen. Diesel konnte daher am gestrigen Sonntag an den 150 günstigsten Tankstellen für nur 94,9 Cent/Liter getankt werden. Damit haben die Dieselpreise erneut ein Rekordtief seit Beginn der Datenerhebung markiert. Entsprechend der unterschiedlichen Spritpreisentwicklung hat sich der durchschnittliche Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER erhöht und liegt aktuell bei rund 24 Cent/Liter.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die Talfahrt der Kraftstoffpreise hält weiterhin an. Besonders die Dieselpreise befinden sich zurzeit im freien Fall und markieren immer neue Rekordtiefs. Der zum Wochenstart noch vereinzelt aufgetretene Tiefststand von 97,9 Cent/Liter je Diesel war am Donnerstag bereits bei weit über 200 Tankstellen feststellbar. An 45 Tankstellen fielen die Dieselpreise gestern sogar auf 95,9 Cent/Liter und an gut 20 Tankstellen konnte auch Benzin (E5) für 1,18 €/Liter getankt werden.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die Talfahrt der Kraftstoffpreise hält weiterhin an. Besonders die Dieselpreise befinden sich zurzeit im freien Fall und markieren immer neue Tiefststände. So konnte gestern zwischen 18.00 und 20.00 Uhr an rund 60 deutschen Tankstellen Diesel für 97,9 €/Liter getankt werden. Auch der Durchschnittspreis für Diesel fiel gestern mit 1,098 €/Liter auf den tiefsten Stand seit Beginn der Datenerhebung. Im laufenden Monat sind die Dieselpreise im Mittel um gut 4 Cent/Liter gefallen. Die Benzinpreise gaben im gleichen Zeitraum um gut 3 Cent/Liter nach. Dementsprechend hat sich der durchschnittliche Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER auf aktuell rund 21,7 Cent je Liter erhöht.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die deutschen Autofahrer haben zurzeit wirklich Grund zur Freude. Seit knapp einer Woche kann Diesel zu den besten Kaufzeitpunkten an den günstigsten Tankstellen für 98,9 Cent/Liter getankt werden und auch die Benzinpreise sanken am Wochenende auf bis zu 1,209 €uro/Liter. Immer mehr Tankstellen passen ihre Preise nach unten an, so dass auch die Durchschnittspreise am Wochenende weiter zurückgingen.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Nachdem die Dieselpreise in der gesamten Woche bereits nachgegeben hatten, gingen gestern auch die Benzinpreise nach unten. Der Rückgang fiel mit gut einem Cent je Liter bei den Benzinpreisen aber nicht so deutlich aus wie bei den Dieselpreise, wo Preisnachlässe von knapp 1,8 Cent/Liter zu verzeichnen waren. Darüber hinaus konnte bei den Dieselpreisen gestern zum ersten Mal seit Beginn der Datenerhebung an knapp 100 Tankstellen ein Preis von 98,9 Cent/Liter festgestellt werden.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die Diesel- und Benzinpreise an den deutschen Tankstellen driften wieder weiter auseinander. Während die Dieselpreise in der vergangenen Woche um rund 0,6 Cent/Liter günstiger geworden sind, haben die Benzinpreise im gleichen Zeitraum um rund 0,5 Cent je Liter zugelegt. Als Folge dieser Entwicklung ist der durchschnittliche Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER seit zwei Monaten erstmals wieder auf knapp 21 ct/l geklettert.