Benzinpreis und Dieselpreis - Berichte vom Kraftstoffmarkt

Benzinpreis und Dieselpreis - Marktberichte April 2014

um 13:42 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Nachdem die Benzinpreise an den deutschen Tankstellen in den zurückliegenden Wochen auf neue Höchstände geklettert waren, pendeln sie sich nun auf diesem hohen Preisniveau ein. Auch die Dieselpreise haben sich auf einem höheren Preisniveau festgesetzt, sind jedoch weit von ihren Höchstständen entfernt. Der durchschnittliche Preisunterschied zwischen Benzin und Diesel betrug am vergangenen Dienstag weiterhin knapp 20 Cent je Liter.

um 13:40 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die Benzinpreise an den deutschen Zapfsäulen haben über das Wochenende wiedermal einen neuen Höchststand seit Beginn der Datenerhebung durch die Markttransparenzstelle erreicht. Damit sind die Benzinpreise innerhalb der letzten sechs Wochen um durchschnittlich 6,7 Cent je Liter bzw. 4,2 Prozent gestiegen. Die Dieselpreise sind im selben Zeitraum lediglich um 3,4 Cent je Liter bzw. 2,4 Prozent gestiegen und befinden sich seit Wochen auf einem vergleichsweise moderatem Niveau. Der Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER ist somit in den letzten Wochen von 16,5 ct/l auf knapp 20 ct/l bzw. um gut 17 Prozent angestiegen.

um 13:38 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Vor dem anstehenden Wochenende führten die Entwicklungen in der Ukraine zu steigenden Rohölnotierungen. Der dortige Militäreinsatz Kiews gegen die pro-russische Separatisten und die darauf folgende Reaktion Russlands mit Militärmanövern an der ukrainischen Grenze, lassen eine weitere Eskalation der Lage befürchten. Russland ist der wichtigste Öl- und Gasimpoteur für Deutschland und weite Teile der EU. Daher wurde diese Entwicklung auch dementsprechend in die Rohölnotierungen für BRENT eingepreist. Die europäische Rohölsorte BRENT legte somit auf Freitag um gut einen Dollar je Barrel zu und stand am Morgen bei 110,3 $/b.

um 13:37 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

In der zurückliegenden Woche mit dem langen Osterwochenende kletterten die Benzinpreise an den deutschen Tankstellen auf neue Höchstände seit Beginn der Datenerhebung der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe. Auch die Dieselpreise zogen deutlich an, sind jedoch noch weit von ihren Höchstständen entfernt. Der durchschnittliche Preisunterschied zwischen Benzin und Diesel betrug am vergangenen Dienstag weiterhin über 19 Cent je Liter.

um 13:36 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Der durchschnittliche Preisunterschied zwischen Benzin und Diesel hat sich in den vergangenen Tagen nicht verringert und befand sich am Dienstag weiterhin bei 19,5 ct/l. Wie erwartet gingen die Kraftstoffpreise nach dem Wochenende zuerst runter, zogen dann im Laufe der Woche aber wieder an. Während die Benzinpreise an den deutschen Zapfsäulen nahe an ihren Jahres-Höchstständen sind, spiegeln die Dieselpreise ungefähr den Durchschnittswert des aktuellen Jahres wieder.

um 13:34 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Die Benzinpreise an den deutschen Zapfsäulen haben über das Wochenende ihren höchsten Stand seit Beginn der Datenerhebung durch die Markttransparenzstelle erreicht. Damit sind die Benzinpreise innerhalb der letzten vier Wochen um durchschnittlich 5 Cent je Liter bzw. knapp 3,5 Prozent gestiegen. Die Dieselpreise sind im selben Zeitraum hingegen lediglich um 2 Cent je Liter bzw. 1,5 Prozent gestiegen und befinden sich auf einem vergleichsweise günstigem Niveau. Der Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER ist somit in den letzten Wochen von 16,5 ct/l auf 19,5 ct/l bzw. um gut 15 Prozent angestiegen.

um 13:32 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Derzeit läuft die Entwicklung der Diesel- und Benzinpreise an den deutschen Tankstellen auseinander. Während die Benzinpreise nach dem Anstieg Ende März das höhere Preisniveau gehalten haben, gaben die Dieselpreise deutlich nach. Dies hat dazu geführt, dass sich die Benzinpreise aktuell auf einem neuen Höchststand innerhalb der letzten drei Monate befinden. Die Dieselpreise bewegen sich hingegen unter dem Jahresdurchschnitt für 2014. Der Abstand der Durchschnittspreise der beiden Kraftstoffsorten belief sich daher am vergangenen Donnerstag auf rund 19 ct/l.

um 13:31 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Der durchschnittliche Preisunterschied zwischen Benzin und Diesel hat sich in den vergangenen Tagen weiter erhöht und befand sich am vergangenen Dienstag bei nahezu 19 ct/l. So hat sich Diesel innerhalb der letzten 7 Tage um rund 0,4 ct/l verteuert, während die Benzinpreise an den deutschen Zapfsäulen um knapp 1 ct/l angestiegen sind. Insgesamt ist das Preisniveau für Diesel derzeit sehr attraktiv, während es für Benzin eher als teuer angesehen werden muss.

um 13:28 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

In der aktuellen Woche haben sich die Benzinpreise an Deutschlands Tankstellen sehr attraktiv entwickelt. Die Preisabschläge von Wochenbeginn wurden noch ausgebaut. Zwar zogen die Ölpreise am Weltmarkt in der zweiten Wochenhälfte spürbar an, dennoch wurde diese bislang noch nicht an die Zapfsäulen durchgereicht. Das kann aber natürlich noch passieren, so dass es sich durchaus empfiehlt den Kraftstofftank Ihres Autos heute voll zu machen.

um 15:47 Uhr

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Nachdem die Benzinpreise am vergangenen Wochenende auf ein Drei-Monats-Hoch geklettert waren, gaben sie zum Start der aktuellen Woche wieder deutlich nach. Insgesamt sind die Benzinpreise in den letzten drei Tagen um 1,5 ct/l gesunken, die Dieselpreise sogar um 2 ct/l. Trotz des Preisnachlasses befinden sich die Benzinpreise an den deutschen Zapfsäulen auf einem recht hohen Niveau. Die Dieselpreise weisen hingegen zurzeit ein sehr günstiges Preisniveau auf. Der durchschnittliche Preisunterschied zwischen Benzin und Diesel lag am vergangenen Dienstag bei gut 18 Cent je Liter.