Aktuelle Berichte vom Kraftstoffmarkt

Benzinpreise Archiv November 2014

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Wer in diesen Tagen eine Tankstelle ansteuert, hat Grund zur Freude, denn die Kraftstoffpreise sind so niedrig wie seit gut vier Jahren nicht mehr. Gestern legte die OPEC noch ein vorweihnachtliches Geschenk drauf und sorgte mit der Entscheidung ihre Rohöl-Fördermengen nicht zukürzen dafür, dass auch in den kommenden Tagen mit weiter sinkenden Spritpreisen gerechnet werden kann. Etwas überraschend blieben die durchschnittlichen Kraftstoffpreise an den heimischen Tankstellen im Verlauf der aktuellen Woche stabil. Dies sollte sich in den kommenden Tagen jedoch ändern. Denn durch den heutigen Preissturz am Rohölmarkt wird es für Tankstellenbetreiber schwer werden ihren Kunden etwas anderes als einen Preisrückgang anzubieten.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Zum Beginn der aktuellen Woche haben die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen wieder nachgegeben. Der etwas überraschende Anstieg vom Wochenende wurde damit wieder zurückgenommen. Da die Dieselpreise deutlicher nachgaben als die Benzinpreise, ist der durchschnittliche Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER etwas gestiegen und liegt aktuell bei knapp 17,5 Cent je Liter.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Am Wochenende zogen die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen kräftig an. Zwischen Donnerstag und Sonntag war ein Anstieg der Benzinpreise von im Mittel knapp 1,1 ct/l feststellbar. Auch die Dieselpreise zogen in dieser Zeit um gut 0,9 ct/l an. Trotz dieses Anstieges befinden sich die Preise an den Tankstellen auf einem sehr attraktivem Niveau. Allerdings kam der Preisanstieg etwas überraschend, da die Entwicklungen am Rohöl- und Devisenmarkt zumeist mit leichter Verzögerung bei den Spritpreisen ankommen. Dies war augenscheinlich am Wochenende nicht der Fall, denn die gestiegenen Rohölpreise von Freitag wurden direkt eingepreist obwohl es auch Potential nach unten gegeben hätte.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Wer in diesen Tagen eine Tankstelle ansteuert, hat Grund zur Freude, denn die Kraftstoffpreise sind so niedrig wie seit gut vier Jahren nicht mehr. Entsprechend den Vorgaben vom Rohöl- und Devisenmarkt kommen die, in den vergangenen fünf Monaten um rund 30% gesunkenen Rohölpreise bei den deutschen Verbraucher an. So sind die Diesel- und Benzinpreise in der selben Zeit um 8 bis 10% gesunken. Die Differenz zwischen Rohöl- und Kraftstoffpreise liegt zum einen darin, dass der €uro in dieser Zeit gegen den Dollar um rund 10% abgewertet hat und dass eine hohe Steuerlast auf den Benzinpreisen lastet. Dennoch besteht für die Spritpreise an den deutschen Zapfsäulen rein rechnerisch durchaus noch Potential nach unten.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Zum Beginn der aktuellen Woche haben die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen weiter nachgegeben. Erstmalig seit die Tankstellen Ihre Preise an die Markttransparanzstelle übermitteln, lagen die günstigsten Dieselpreise bei mehreren Tankstellen unter 1,20 € je Liter. Da die Benzinpreise aber noch deutlicher nachgaben als die Dieselpreise, ist der durchschnittliche Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER weiter gesunken und liegt aktuell bei gut 16,5 Cent je Liter.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Im Laufe dieser Woche sind die Kraftstoffpreise an den bundesdeutschen Tankstellen im Schnitt um deutliche 3 Cent der Liter gesunken. Dies gilt sowohl für Diesel, wie auch für Super und E10.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Im Verlauf dieser Wochen haben sich die Benzinpreise stabilisiert. Nachdem die Spritpreise an den deutschen Tankstellen zuerst etwas angestiegen waren, gaben sie zuletzt wieder nach. Im Vergleich zum Vorjahr liegen die Dieselpreise derzeit rund 8 ct/l niedriger und die Benzinpreise befinden sich ca. 4 ct/l unter dem Preisniveau des Vorjahres. Der durchschnittliche Preisabstand zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER liegt zurzeit weiterhin bei knapp 17 Cent je Liter.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

Zum Beginn der aktuellen Woche haben die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen angezogen. Die Dieselpreise stiegen um knapp 0,8 ct/l und die Benzinpreise um rund 0,6 ct/l. Der durchschnittliche Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER ist somit nochnals gesunken und liegt aktuell bei knapp 17 Cent je Liter.

Bundesweite Preisentwicklung an Tankstellen

In Summe legten die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen am Wochenende leicht zu. Zwar sanken die Spritpreise von Samstag auf Sonntag, der Preisanstieg vom Samstag fiel jedoch so deutlich aus, dass über das Wochenende insgesamt noch ein Plus zu verzeichnen war. Da die Dieselpreise wieder deutlicher kletterten als die Benzinpreise, ist der durchschnittliche Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER auf 17 Cent je Liter gesunken.