Tankstellenpreise Potsdam - vergleichen & günstig tanken
Tanken Potsdam

Finde die günstigste Tankstelle in der Nähe

Tanken in Potsdam

Mit Hilfe des Tankstellenfinders von tanke-günstig finden Sie schnell und unkompliziert die passende Tankstelle in Ihrer Nähe. So können Sie ganz einfach clever tanken. Wir helfen Ihnen preiswerte Tankstellen zu finden, damit sie billig tanken können und Geld sparen. Rechnet man die Straßentankstellen und Autobahntankstellen zusammen, gibt es in Deutschland aktuell ca. 14.530 Tankstellen. An Tankstellen in Potsdam können Kraftfahrzeuge mit den Kraftstoffen Benzin und Diesel versorgt werden. Zum Teil werden an Tankstellen auch Flüssiggas, Erdgas, Wasserstoff oder Strom angeboten. Einige Tankstellen in Potsdam bieten außerhalb der Öffnungszeiten einen Tankautomaten für ihre Kunden an. Der Kunde kann somit den gesamten Tankvorgang eigenständig durchführen. Der Automat übernimmt die Bezahlfunktion und steuert die Zapfsäule. Gemessen an der Anzahl der Tankstellen, sind die größten deutschen Tankstellenmarken Aral, Shell, Total, Esso, Avia und Jet.

Entwicklung der Tankstellenpreise
 
Neuigkeiten zur Entwicklung der Tankstellenpreise

Aktuelles Benzinpreise

Spritpreise legten im Wochenverlauf weiter zu

Entwicklung der Diesel- und Benzinpreise

Der gestrige Preiseinbruch am Rohölmarkt konnte bisher noch nicht auf dem Kraftstoffmarkt ankommen. Daher waren im Wochenverlauf auch weitere Preisanstiege um 0,4 Cent/Liter bei den Benzinpreisen und 0,6 Cent/Liter bei den Dieselpreisen zu verzeichnen. Am Wochenende wird sich der Preisanstieg wohl zunächst auch weiter fortsetzen, ab der kommenden Woche darf dann jedoch, nach heutigem Stand, mit spürbaren Preisnachlässen an den deutschen Tankstellen gerechnet werden.

Auch wenn die durchschnittlichen Diesel- und Benzinpreise gestiegen sind, so hat sich an den im Tagesverlauf günstigsten und auch teuersten Spritpreisen nichts geändert. Weiterhin kann man an den günstigsten Tankstellen Diesel für 1,039 €uro/Liter und Benzin für 1,229 €uro/Liter tanken. An den teuersten Tankstellen muss man hingegen bis 1,359 €uro/Liter für Diesel und bis zu 1,579 €uro/Liter für Benzin (Super E5) bezahlen. Der Preisunterschied zwischen den günstigsten und teuersten Tankstellen liegt somit unverändert bei bis zu 35 Cent/Liter.

Auch wenn es wichtig ist, darauf zu achten wann man tankt, so schöpfen Autofahrer, die nicht darauf achten welche Tankstelle sie ansteuern, das gesamte Sparpotential bei den Spritpreisen nicht aus und beleben auch nicht den Wettbewerb auf dem Kraftstoffmarkt. Daher sollte man stets auch die Tankstellen untereinander vergleichen. Welche Tankstelle zurzeit die günstigste in Ihrer Nähe oder auch auf ihrer Reiseroute ist, zeigt Ihnen wie gewohnt ein Blick auf unsere Umkreis- oder Routensuche.

 

Im bundesweiten Durchschnitt lag der Preis aller meldenden Tankstellen am vergangenen Donnerstag je nach Kraftstoffsorte bei:

- Diesel: 1,160 €uro je Liter
- Super: 1,381 €uro je Liter
- E10: 1,361 €uro je Liter

 

Der Abstand zwischen den günstigsten und teuersten Tankstellenpreisen stellte sich je nach Kraftstoffsorte am vergangenen Donnerstag wie folgt dar *:

- Diesel: 1,039 €/l zu 1,359 €/l (+ 32 ct/l)
- Super: 1,229 €/l zu 1,579 €/l (+ 35 ct/l)
- E10: 1,209 €/l zu 1,559 €/l (+ 35 ct/l)

 

* Die hier dargestellten teuersten und günstigsten Diesel- und Benzinpreise können sowohl in räumlicher wie auch in zeitlicher Hinsicht deutlich voneinander abweichen, weshalb die Differenz der beiden Preise als ein theoretischer Wert zu verstehen ist. Zwar kann man häufig den Zeitpunkt beeinflussen an dem man tanken möchte, jedoch wird man nicht quer durch die Republik fahren um die günstigste deutsche Tankstelle anzusteuern.

Ölpreise - Entwicklungen am Ölmarkt

 

Nachdem die Ölpreise bis zur Wochenmitte zunächst weiter zugelegt hatten, war am gestrigen Handelstag ein deutlicher Preiseinbruch zu verzeichnen. Daher sind die Ölpreise bei Betrachtung des gesamten Wochenverlaufs gefallen. Die Nordsee-Ölsorte BRENT gab in dieser Woche um insgesamt 2,8 $/b nach und wurde am Freitagmorgen bei 51,2 Dollar/Barrel gehandelt. Die US-Ölsorte WTI ging um 2,1 $/b zurück und notierte am Morgen mit 48,6 Dollar/Barrel wieder unter der 50-Dollar-Marke.

Seit Wochen war das wichtigste Thema am Ölmarkt die geplante Verlängerung der Förderkürzungen der OPEC und weiterer elf Förderländer, unter denen auch Russland ist. Gestern fand nun das entscheidende OPEC-Meeting statt und wie erwartet wurde auch bekannt gegeben, dass die beteiligten Ölförderländern ihr seit Januar geltendes Produktionslimit bis zum März 2018 verlängern werden. Vertreter des Ölkartells zeigten sich zufrieden mit dem Ergebnis und gehen davon aus, dass die Ölpreise mit dieser Maßnahme stabilisiert und mittelfristig angehoben werden können.

Überraschend fiel jedoch die Reaktion an den Börsen aus, denn die Ölpreise setzten nach Bekanntgabe der Beibehaltung der Förderobergrenze zu einer regelrechten Talfahrt an. Viele Händler hatten wohl darauf spekuliert, dass die OPEC die Förderkürzung noch ausweiten würde und waren daher vom Ergebnis des Treffens enttäuscht. So hatten Händler darauf gesetzt, dass die OPEC ihre Marktmacht gegenüber der US-Ölförderung demonstrieren und diese durch weitere Produktionskürzungen unter Druck setzen wolle.

Nun ist die Rede davon, dass die OPEC die Marktmacht der US-Schieferindustrie wohl unterschätzt hat, als das Ölkartell dieser Ende 2014 den Preiskampf angesagt hatte und die Schieferölförderung vom Markt verdrängen wollte. Die neue preisregulierende Rolle der US-Ölförderung auf dem Weltölmarkt könnte auch der Grund für den Schulterschluss zwischen OPEC und Russland sein. So soll das Ölkartell eine Art Ausweitung erfahren, indem die Zusammenarbeit zwischen der OPEC und den Nicht-OPEC-Ländern, hier vor allem Russland, laut dem saudischen Ölminister in Zukunft institutionalisiert werden soll.

Aufgrund des OPEC-Meetings ging gestern fast unter, dass das amerikanische Energieministerium einen erneuten Rückgang der US-Öllager bekannt gab. In Summe wurden die US-Öllager um knapp sechs Millionen Barrel auf nunmehr 902,5 Mio. Barrel reduziert. Dabei war der stärkste Rückgang mit 4,5 Mio. Barrel bei den Rohöllagern zu verzeichnen. Die Lagerbestände der Ölprodukte (Heizöl, Diesel und Benzin) waren um insgesamt 1,3 Mio. Barrel gesunken.

Am Devisenmarkt konnte der €uro, nach der jünsgten Korrektur, zuletzt wieder etwas gegen die Ölwährung Dollar zulegen. Mit aktuell 1,12 Dollar/€uro steht die europäische Gemeinschaftswährung weiterhin in der Nähe ihres Halbjahreshochs. Insgesamt fallen die Vorgaben für die Entwicklung der Spritpreise für die kommenden Tage recht neutral aus. Autofahrer sollten sich am Wochenende dennoch auf leicht anziehende Diesel- und Benzinpreise an den heimischen Zapfsäulen einstellen.

Die verschiedenen Arten von Tankstellen in Potsdam

  • Markentankstellen: Markentankstellen sind an große Ketten wie BP, Shell, Philipps 66, Total oder ExxonMobil gebunden. Diese Konzerne werden auch als A-Gesellschaften oder „die großen Fünf“ bezeichnet. Markentankstellen können wiederum in gesellschaftseigene und franchisegenutzte Tankstellen unterschieden werden.
  • Freie Tankstellen: Freie Tankstellen verkaufen ihre Kraftstoffe in eigenem Namen und auf eigene Rechnung und nicht über das Vertriebssystem einer Markenfirma. Sie werden auch weiße Tankstellen genannt.

Unterschiede zwischen Benzin von Markentankstellen und freien Tankstellen in Potsdam

Viele Autofahrer in Potsdam sind verunsichert, ob Sie sich lieber für eine der teureren Markentankstellen oder doch für eine der günstigeren freien Tankstellen entscheiden sollten. Schon lange hält sich die Behauptung, Markenbenzin habe die bessere Qualität. Bei dieser Behauptung handelt es jedoch um einen Mythos. Innerhalb einer Region, kommt das Benzin aus denselben Raffinerien. Der Unterschied der Benzinpreise und Dieselpreise erklärt sich durch die Additive die von Markentankstellen hinzugefügt werden. Laut wissenschaftlichen Untersuchungen gibt es jedoch keine Aufzeichnungen, die einen positiven Einfluss dieser Zusatzstoffe belegen. Ein weiterer Grund für die höheren Benzinpreise und Dieselpreise, sind die Werbekosten der Markentankstellen sowie ihre zusätzlichen Serviceangebote. Zusätzliche Dienstleistungen gewinnen für Tankstellen in Potsdam immer mehr an Bedeutung, so wird der Anteil der Gewinne einer Tankstelle größer. Dieser Trend wird sich vermutlich in den nächsten Jahren fortsetzen, da Tankstellen so um ihre Kunden in Potsdam werben. Schon heute bieten viele Tankstellen ein vielseitiges Angebot wie Kaffeespezialitäten und Backwaren, Bistros und Restaurants, Geschenkartikel, Lebensmittel und vieles mehr für ihre Kunden an.

Um bei den verschiedenen Tankstellen in Potsdam und den unterschiedlichen Preisniveaus noch den Überblick zu behalten, bietet tanke-günstig die Tankstellensuche an. Mit Hilfe der Tankstellensuche können Sie ganz einfach und kostenlos die richtige Tankstelle im Umkreis von Potsdam finden.

 

Preisvergleich mit der kostenlosen Umkreissuche in Potsdam

Es lohnt es sich immer die Tankstellen in der Umgebung von Potsdam zu vergleichen, um so die richtige Tankstelle zu finden. Der online Preisvergleich von tanke-günstig für Diesel, Super oder E10 und bietet Autofahrern die Möglichkeit schnell und einfach die günstigste Tankstelle in Potsdam zu finden. Probieren Sie die Umkreissuche gleich aus, die Nutzung ist ganz einfach.

Alles was Sie eingeben müssen ist:

  • die Postleitzahl von Potsdam
  • Straße oder Potsdam
  • den maximalen Umkreis
  • die Kraftstoffart

Nach Eingabe Ihrer Daten zeigt Ihnen das Programm die Tankstellen in der Umgebung von Potsdam, die Öffnungszeiten sowie die entsprechenden Benzinpreise und Dieselpreise an.

Unterwegs die richtige Tankstelle finden

Alle Autofahrer die in Potsdam eine längere Fahrt planen kennen es, man stellt sich die Frage wann sich das Tanken am meisten lohnt. Die kostenlose Routensuche von tanke-günstig zeigt Ihnen alle Tankstellen entlang Ihrer Route an.

Alles was Sie eingeben müssen ist:

  • Startpunkt der Route: Postleitzahl, Potsdam oder Straße
  • Endpunkt der Route: Postleitzahl, Potsdam oder Straße
  • den maximalen Umweg
  • die Kraftstoffart

Jetzt müssen Sie nur noch „Suche starten“ klicken und erhalten direkt alle Tankstellen auf Ihrer Route.

 

Heizöl tanken in Potsdam

Auch beim Auffüllen der Tanks von Ölheizungen mit Heizöl, spricht man vom Tanken. In etwa fünf Millionen Haushalten in Deutschland werden regelmäßig Ölheizungen betankt. Allerdings brauchen Kunden für Heizöl keine Tankstelle aufsuchen, denn sie werden per Tankwagen direkt an ihrem Haus in Potsdam beliefert. Damit das Betanken Ihrer Ölheizung ordnungsgemäß verläuft, sollte zu Beginn des Füllvorgangs das Zählwerk der Messanlage auf Null stehen. Außerdem muss das Tankfahrzeug mit einem gültigen Eichsiegel am Mengenzähler ausgestattet sein. Dieses Eichsiegel gewährleistet, dass der Mengenzähler die getankte Menge Heizöl korrekt erfasst. Damit am Tag der Heizöllieferung alles reibungslos abläuft, können Sie während des Bestellvorgangs bei tanke-günstig Angaben zu Besonderheiten bei der Anlieferung des Heizöls machen. Das Tool von tanke-günstig fragt unter anderem die Länge und Breite des Tankwagens, die Schlauchlänge oder Parkverbotsschilder in Ihrer Straße in Potsdam ab. Die Größe des Tankwagens ist nach der Gegebenheit in Ihrer Straße und auf Ihrem Grundstück auszuwählen.

Weitere spannende Informationen zum Thema Tanken finden Sie in unserem Ratgeber. Unter anderem finden Sie hier Informationen zu der Entwicklung der Benzinpreise, Dieselpreise und Heizölpreise, sowie unsere kostenlose Routensuche für Tankstellen.