Kraftstoffpreise festigen höheres Preisniveau

Entwicklung der Diesel- und Benzinpreise

Die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen festigten zum Wochenstart ihr höheres Preisniveau. Somit befinden sich die Benzinpreise weiterhin auf dem höchsten Stand in diesem Jahr. Auch die Dieselpreise haben neue Jahreshochwerte markiert. Im Gegensatz zu Benzin liegt Diesel jedoch noch deutlich unter den Höchstwerten des vergangenen Jahres. Der Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER beträgt aktuell knapp 21,5 Cent je Liter.

Bedingt durch den Vormarsch der Terrororganiosation ISIS stiegen die Rohölpreise in den letzten Tagen deutlich an. ISIS-Kämpfer haben wichtige Ölfördergebiete im Norden des Landes besetzt, wodurch sich die Risikoaufschläge der Rohölnotierungen erhöht haben. Seit Beginn der Woche hat sich die europäische Rohölsorte BRENT weiter verteuert und befindet sich somit auf dem höchsten Stand seit September 2013. Am Mittwochmorgen notierte BRENT bei 113,1 $/b. Der €uro zeigte sich gegen den US-Dollar stabil, befindet sich jedoch auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau.

Die aktuellen Vorgaben vom Rohöl- und Devisenmarkt lassen für die nächsten Tage keine Preisnachlässe erwarten. Nachrichten aus dem Irak und der Ukraine könnten die Rohölpreise weiter steigen lassen und auch der €urokurs könnte aufgrund der Maßnahmen der EZB und/oder FED weiter unter Druck geraten. Auch der in Teilen Deutschlands anstehende Feiertag (mit Brückentag) steht aufgrund der erwarteten höheren Nachfrage einem Preisrückgang entgegen. Insgesamt sollten Autofahrer in den nächsten Tagen nicht mit sinkenden Diesel- und Benzinpreisen rechnen, sondern sich auf das nun höhere Preisniveau an den deutschen Zapfsäulen einstellen.

Im bundesweiten Durchschnitt lag der Preis aller meldenden Tankstellen am vergangenen Dienstag je nach Kraftstoffsorte bei:

- Diesel: 1,404 €uro je Liter
- Super: 1,617 €uro je Liter
- E10:1,577 €uro je Liter

Der Abstand zwischen den günstigsten und teuersten Tankstellenpreisen stellte sich je nach Kraftstoffsorte am vergangenen Dienstag wie folgt dar *:

- Diesel: 1,279 €/l zu 1,539 €/l (+ 26 ct/l)
- Super: 1,499 €/l zu 1,749 €/l (+ 25 ct/l)
- E10: 1,459 €/l zu 1,709 €/l (+ 25 ct/l)


* Die hier dargestellten teuersten und günstigsten Diesel- und Benzinpreise können sowohl in räumlicher wie auch in zeitlicher Hinsicht deutlich voneinander abweichen, weshalb die Differenz der beiden Preise als ein theoretischer Wert zu verstehen ist. Zwar kann man häufig den Zeitpunkt beeinflussen an dem man tanken möchte, jedoch wird man nicht quer durch die Republik fahren um die günstigste deutsche Tankstelle anzusteuern.

Zurück