Kraftsoffpreise in Seitwärtsbewegung

Entwicklung der Diesel- und Benzinpreise

Nach dem Wochenende gaben die Benzinpreise an den deutschen Tankstellen nach. Da in den nächsten Tagen jedoch mit Preisanstiegen gerechnet werden muss, werden die Krafftstoffpreise in dieser Woche tendenziell seitwärts pendeln. Der durchschnittliche Preisunterschied zwischen Benzin und Diesel betrug am vergangenen Dienstag weiterhin knapp 19,5 Cent je Liter.

Die militärischen Auseinandersetzungen im Osten der Ukraine bestimmen aktuell das Geschehen am Rohölmarkt. Durch die nun wieder bestehenden Risikoaufschläge verteuerte sich die europäische Rohölsorte BRENT deutlich und stand am Mittwochnachmittag bei 109,6 $/b. Auch der €uro geriet am Mittwoch wieder unter Druck und gab wieder nach. Insgesamt sind die Vorgaben für die Spritpreise somit eindeutig preistreibend. Sollte sich die Lage in der Ukraine nicht beruhigen, so müssen Autofahrer in den nächsten Tagen wieder mit steigenden Diesel- und Benzinpreisen an den deutschen Zapfsäulen rechnen. Somit könnte sich der Preisnachlass vom Beginn der Woche wieder egalisieren. Die Kraftstoffpreise würden dann über die gesamte Woche gesehen einen Seitwärtstrend einnehmen.

Im bundesweiten Durchschnitt lag der Preis aller meldenden Tankstellen am vergangenen Dienstag je nach Kraftstoffsorte bei:

- Diesel: 1,376 €uro je Liter
- Super: 1,570 €uro je Liter
- E10:1,531 €uro je Liter

Der Abstand zwischen den günstigsten und teuersten Tankstellenpreisen stellte sich je nach Kraftstoffsorte am vergangenen Dienstag wie folgt dar *:

- Diesel: 1,269 €/l zu 1,499 €/l (+ 23 ct/l)
- Super: 1,459 €/l zu 1,689 €/l (+ 23 ct/l)
- E10: 1,419 €/l zu 1,649 €/l (+ 23 ct/l)

* Die hier dargestellten teuersten und günstigsten Diesel- und Benzinpreise können sowohl in räumlicher wie auch in zeitlicher Hinsicht deutlich voneinander abweichen, weshalb die Differenz der beiden Preise als ein theoretischer Wert zu verstehen ist. Zwar kann man häufig den Zeitpunkt beeinflussen an dem man tanken möchte, jedoch wird man nicht quer durch die Republik fahren um die günstigste deutsche Tankstelle anzusteuern.

Zurück