Benzinpreise gaben um einen weiteren Cent/Liter nach

Entwicklung der Diesel- und Benzinpreise

Weiterhin haben Autofahrer, die zurzeit eine Tankstelle ansteuern, Grund zur Freude, denn auch im neuen Jahr setzt sich der Abwärtstrend der Spritpreise an den deutschen Tankstellen weiter fort. Insgesamt sind die Diesel- und Benzinpreise in diesem Jahr im Mittel um weitere zwei Cent je Liter gesunken. Der durchschnittliche Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER hat sich nahezu unverändert bei rund 15 Cent je Liter gehalten.

Nachdem der OPEC-Basketpreis und die US-Hauptsorte WTI bereits bei rund 50 $/b liegen, steht nun auch die europäische Rohöl-Leitsorte BRENT kurz vor der psychologisch wichtige Marke von 50 $/b. So gab BRENT gestern um weitere 2,7 $/b nach und notierte am Mittwochmorgen bei 50,5 Dollar je Barrel. Insgesamt bleibt der seit Juni 2014 laufende Abwärtstrend der Rohölpreise auch im Jahr 2015 bestens intakt, so dass wir in den kommenden Wochen neue 6-Jahres-Tiefststände sehen könnten. Analysten erwarten mindestens im ersten Quartal des neuen Jahres ein weiter steigendes Überangebot am Rohölmarkt und rechnen teilweise bereits mit einem Preisverfall auf Tiefststände von 40 Dollar je Barrel.

Am Devisenmarkt sieht es hingegen nicht so rosig aus. Hier fiel der €uro gegen den Dollar am Mittwochmorgen auf den niedrigsten Stand seit rund 9 Jahren und ein Ende des Preisverfalls ist auch hier nicht in Sicht. Ohne die Abwertung des €uros gegen den Dollar in den letzten acht Monaten, würden die Kraftstoffpreise heute wohl noch ein gutes Stück niedriger liegen. Trozt des schwachen €urokurses dürfen sich Autofahrer im weiteren Wochenverlauf wohl über weiter sinkende Diesel- und Benzinpreisen an den heimischen Zapfsäulen freuen können.

Im bundesweiten Durchschnitt lag der Preis aller meldenden Tankstellen am vergangenen Dienstag je nach Kraftstoffsorte bei:

- Diesel: 1,163 €uro je Liter
- Super: 1,315 €uro je Liter
- E10: 1,280 €uro je Liter

Der Abstand zwischen den günstigsten und teuersten Tankstellenpreisen stellte sich je nach Kraftstoffsorte am vergangenen Dienstag wie folgt dar *:

- Diesel: 1,059 €/l zu 1,289 €/l (+ 23 ct/l)
- Super: 1,209 €/l zu 1,419 €/l (+ 21 ct/l)
- E10: 1,169 €/l zu 1,379 €/l (+ 21 ct/l)

* Die hier dargestellten teuersten und günstigsten Diesel- und Benzinpreise können sowohl in räumlicher wie auch in zeitlicher Hinsicht deutlich voneinander abweichen, weshalb die Differenz der beiden Preise als ein theoretischer Wert zu verstehen ist. Zwar kann man häufig den Zeitpunkt beeinflussen an dem man tanken möchte, jedoch wird man nicht quer durch die Republik fahren um die günstigste deutsche Tankstelle anzusteuern.

Zurück