Aktuelles Heizölpreise - Archiv

Aktuelles Heizölpreise September 2017

Zum Wochenausklang pendeln sich die Heizölpreise bei knapp unter 60 Cent/Liter ein. Nachdem gestern ein leichter Preisrückgang zu verzeichnen war, legten die Heizölpreise heute im bundesweiten Durchschnitt um minimalen 0,1 Cent/Liter zu. So kostete eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl am Freitagmorgen 59,85 €uro/100 Liter und befand sich somit weiterhin auf einem der höchsten Stände des vergangenen halben Jahres.

Auf den heutigen Donnerstag haben die Heizölpreise leicht nachgegeben. Am Morgen war im bundesweiten Durchschnitt ein Rückgang von minimalen 0,1 Cent/Liter zu verzeichnen, allerdings kann damit gerechnet werden, dass die Heizölpreise im weiteren Tagesverlauf weiter nachgeben werden. Am Donnerstagmorgen kostete eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl 59,75 €uro/100 Liter und befand sich somit weiterhin auf einem der höchsten Stände des vergangenen halben Jahres.

Zur Wochenmitte haben sich die zuvor kräftig gestiegenen Heizölpreise stabilisiert. So kostete eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl heute Morgen im bundesweiten Durchschnitt unverändert 59,87 €uro/100 Liter. Damit bleibt Heizöl aktuell jedoch weiterhin so teuer wie seit über fünf Monaten nicht mehr. Alleine in den vergangenen fünf Wochen sind die Heizölpreise um rund elf Prozent gestiegen.

Auf den heutigen Dienstag sind die Heizölpreise sprunghaft angezogen, weil neben der ohnehin schon preisstützenden Stimmung am Ölmarkt nun auch noch ein Konflikt zwischen der Türkei und den Kurden im Nordirak droht, der auch Auswirkungen auf Öllieferungen nach Europa hat. So zogen die Heizölpreise heute im bundesweiten Durchschnitt um kräftige 1,5 Cent/Liter an.

Zum Wochenauftakt sind die Preise für Heizöl im bundesweiten Durchschnitt um geringe 0,1 Cent/Liter gesunken. Nachdem die Heizölpreise den gesamten Sommer unter dem aktuellen Jahresdurchschnitt in Höhe von 56,9 Cent/Liter lagen, haben sie sich in den letzten zwei Woche nun über diesem Niveau stabilisiert. So kostet eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl im Mittel aktuell 58,37 €uro/100 Liter und ist somit so teuer wie seit fünf Monaten nicht mehr.

Auch auf Freitag haben die Heizölpreise nochmal leicht zugelegt und sind im bundesweiten Durchschnitt um 0,4 Cent/Liter gestiegen. Nach dem guten Wochenbeginn verzeichnen die Heizölpreise im gesamten Wochenverlauf nun ein leichtes Plus. So kostet eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl im Mittel aktuell 58,46 €uro/100 Liter und ist somit so teuer wie seit fünf Monaten nicht mehr.

Auf den heutigen Donnerstag zogen die Heizölpreise spürbar an, weil sich gestern, die für Heizölverbraucher schlechteste Kombination aus steigende Ölpreisen und fallendem €uro ergeben hat. Insgesamt kletterten die Heizölpreise daher im bundesweiten Durchschnitt um 0,7 Cent/Liter.

Die Heizölpreise haben zur Wochenmitte erneut leicht nachgegeben. So war auf den heutigen Mittwoch im bundesweiten Durchschnitt ein Rückgang von minimalen 0,1 Cent/Liter zu verzeichnen. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet somit im Mittel aktuell 57,41 €uro/100 Liter und liegt damit weiterhin leicht über dem Durchschnittspreis des laufenden Jahres in Höhe von 56,9 Cent/Liter.

Auf den heutigen Dienstag gaben die Preise für Heizöl im bundesweiten Durchschnitt im weitere 0,2 Cent/Liter nach. Damit kostet eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl im Mittel aktuell 57,47 €uro/100 Liter, was weiterhin knapp über dem Durchschnittspreis des laufenden Jahres liegt.

Zum Auftakt der neuen Woche haben die Heizölpreise im bundesweiten Durchschnitt im 0,2 Cent/Liter nachgegeben. Damit kostet eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl im Mittel aktuell 57,65 €uro/100 Liter, was weiterhin knapp über dem Durchschnittspreis des laufenden Jahres liegt.

Nach dem gestrigen Preissprung sind die Heizölpreise auch auf den heutigen Freitag um weitere 0,4 Cent/Liter im bundesweiten Durchschnitt gestiegen. Damit kostet eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl im Mittel aktuell 57,86 €uro/100 Liter, was gleichbedeutend mit dem höchsten Stand seit fast fünf Monaten ist.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Nach den Preisrückgängen der letzten Tage, haben die Heizölpreise auf den heutigen Donnerstag gedreht und einen kräftigen Preissprung nach oben vollzogen. Im bundesweiten Durchschnitt kletterten die Preise für Heizöl heute um 1,2 Cent/Liter und haben damit einen Großteil des vorherigen Preisrückgangs wieder egalisiert.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Nach dem gestrigen Preisrückgang gingen die Heizölpreise auch zur Wochenmitte weiter zurück. So gaben die Heizölpreise auf den heutigen Mittwoch im bundesweiten Durchschnitt um weitere 0,4 Cent/Liter nach. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet somit aktuell 56,29 €uro/100 Liter.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Nachdem die Heizölpreise in den zurückliegenden zwei Wochen um gut sechs Prozent gestiegen sind, waren auf den heutigen Dienstag erstmals wieder kräftige Preisnachlässe zu verzeichnen. So gaben die Heizölpreise heute im bundesweiten Durchschnitt im gut 0,8 Cent/Liter nach.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Entsprechend dem Wetter in den USA hat sich auch die Stimmung am Heizölmarkt in den vergangenen Wochen eingetrübt. Obwohl die Heizölpreise am Montagmorgen leicht gesunken sind, haben sie bei Betrachtung des gesamten Wochenendes insgesamt weiter zugelegt. So kletterten die Heizölpreise zwischen Freitag- und Montagmorgen im bundesweiten Durchschnitt im weitere 0,2 Cent/Liter.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Die Heizölpreise haben zum Wochenausklang den Aufwärtstrend dieser Woche beibehalten und haben nun auch die günstigere Preiszone des laufenden Jahres verlassen. So kletterten die Heizölpreise auf den heutigen Freitag im bundesweiten Durchschnitt im weitere 0,5 Cent/Liter. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell 57,30 €uro/100 Liter und liegt somit zum ersten Mal seit 15 Wochen wieder über dem Durchschnittspreis des aktuellen Jahres.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Die Heizölpreise haben auch auf Donnerstag weiter zugelegt und verlassen nun so langsam die günstigere Preiszone des laufenden Jahres. So sind die Heizölpreise heute im bundesweiten Durchschnitt im weitere 0,3 Cent/Liter gestiegen. Damit kostet eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl aktuell 56,77 €uro/100 Liter und steht somit kurz vor dem aktuellen Jahresdurchschnittspreis in Höhe von knapp 56,9 Cent/Liter.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Der gestrige Rückgang der Heizölpreise wurde heute leider wieder mehr als egalisiert. Sah es gestern noch so aus als könnte der jüngste Aufwärtstrend gestoppt werden, so ist auf den heutigen Mittwoch ein spürbarer Anstieg der Heizölpreise von 0,8 Cent/Liter im bundesweiten Durchschnitt zu verzeichnen. Damit kostet eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl aktuell 56,47 €uro/100 Liter, was gleichbedeutend mit dem höchsten Stand seit über drei Monaten ist.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Auf den heutigen Dienstag konnte der seit einer Woche anhaltende Aufwärtstrend der Heizölpreise gestoppt werden. So gaben die Heizölpreise heute im bundesweiten Durchschnitt um 0,6 Cent/Liter nach. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet somit aktuell 55,66 €uro/100 Liter.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Die Heizölpreise sind zum Start der neuen Woche erneut leicht gestiegen, nachdem sie am Wochenende auf ein 3-Monats-Hoch geklettert waren. So legten die Heizölpreise am heutigen Montag im bundesweiten Durchschnitt um weitere 0,2 Cent/Liter zu. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet somit aktuell 56,27 €uro/100 Liter.

Bundesweite Entwicklung der Heizölpreise

Nachdem die Gasölnotierungen gestern auf ein Jahreshoch gestiegen sind, haben auch die Heizölpreise auf den heutigen Freitag einen Preissprung nach oben vollzogen. So war im bundesweiten Durchschnitt ein Anstieg der Heizölpreise um 1,5 Cent/Liter zu verzeichnen. Mit aktuell 56,03 €uro/100 Liter ist eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl damit heute so teuer wie seit drei Monaten nicht mehr.