Heizölpreise sinken auf Dienstag übersichtlich

Heizölpreise - Bundesweite Preisentwicklung von Heizöl

Die heimischen Heizölpreise folgen heute den Vorgaben der internationalen Finanzmärkte, an denen alle Kurse unerwartet deutlich nachgaben. Heizölverbraucher können sich über den ersten Preisrückgang in dieser Woche freuen. Durch das Minus von 0,3 Cent/Liter, liegt der Heizölpreis bei einer Bestellung von 2.000 Liter bei 67,63 €uro/100 Liter.

Wie schnell eine erkennbare Bewegung im Laufe eines Handelstages umschlagen kann, wurde gestern deutlich. Während im frühen Handel alles für steigende Preise sprach, gaben die Heizölpreise am späten Nachmittag deutlich nach. Heizölverbraucher sollten stets bedenken, dass der Preis für Heizöl häufig unmittelbar auf die Vorgaben der internationalen Finanzmärkten reagiert.

Bei der Betrachtung der regionalen Preisentwicklungen zeigte sich heute ein einheitliches Bild mit flächendeckenden Preisrückgängen in fast allen Bundesländern. Dabei sanken die Heizölpreise mit 0,1 bis 0,4 Cent/Liter am wenigsten in Brandenburg, Berlin, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Die kräftigsten Preisrückgänge waren hingegen mit 0,6 bzw. 0,7 Cent/Liter in Bremen, Rheinland-Pfalz, im Saarland, Sachsen und Thüringen zu verzeichnen. Als Ausnahmen müssen Baden-Württemberg und Bayern genannt werden, da hier die Preise um 0,2 Cent/Liter bzw. 0,5 Cent/Liter gestiegen sind.

günstig Heizöl kaufen
Aktion: Heizöl bestellen und Tankgutschein gewinnen!

Heizölpreise - Prognose und Empfehlung

Auch wenn die Entwicklung der Heizölpreise in den letzten Wochen schon fast Langeweile für die Heizölverbraucher mit sich bringt, so sind die Vorteile nicht außer Acht zu lassen. Das anhaltend niedrige Niveau der Heizölpreise ist sowohl für kurzfristige Bedarfs,- als auch langfristige Vorratskäufe interessant und wird durch das heutige Minus nochmals attraktiver. Unabhängig vom Zeitpunkt der Heizölbestellung, sollten Verbraucher aktuell auf die Lieferfristen achten, da diese in Teilen der Bundesrepublik bis zu vier Wochen betragen können.

Am Ölmarkt wirft der Handelsdisput zwischen China und den USA wieder deutlich größere Schatten voraus. Nach dem ständigen hin und her der Nationen, steigt die Verunsicherung aktuell wieder massiv, da das Interesse China an einem zeitnahen Teilabkommen schwindet. Nachdem es zuletzt wieder nach einer Annäherung zwischen den beiden größten Volkswirtschaften aussah und es vor Allem seitens der USA ungewohnt positive Töne gegeben hat, stieg der Optimismus kurzfristig. China wiederum erwägt nun, vor einem Abkommen, die US-Präsidentschaftswahl 2020 abwarten zu wollen. Der Ölmarkt reagierte prompt mit deutlich fallen Notierungen.

Neben den attraktiven Heizölpreisen, kann sich die diesjährige Heizölbestellung gleich doppelt für Sie lohnen. Mit etwas Glück, liefern wir neben Wärme und Geborgenheit, auch noch ein Geschenk unter dem Weihnachtsbaum. Unter allen Kunden, die zwischen dem 15.11.2019 und dem 3. Advent 2019 (15.12.2019) Heizöl bestellen, verlosen in unserem „Tankgutschein – Gewinnspiel“ zehn Tankgutscheine im Gesamtwert von 200,- EUR. Tanke - Günstig wünscht viel Glück.

Zurück