Heizölpreise legten erneut leicht zu

Heizölpreise - Bundesweite Preisentwicklung von Heizöl

Auch auf den heutigen Donnerstag haben die Preise für Heizöl erneut leicht zugelegt. Der Grund für die Preiserhöhung ist in den weiter gestiegenen Rohöl- und Gasölnotierungen zu finden, wobei die Ölpreise heute Morgen schon wieder nachgegeben haben. Dementsprechend fiel der Anstieg der Heizölpreise im bundesweiten Durchschnitt mit 0,25 Cent/Liter auch zurückhaltend aus.

Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet derzeit 68,43 €uro/100 Liter und liegt somit weiterhin deutlich unter dem aktuellen Jahresdurchschnitt und unter dem Preisniveau, dass man zum Jahresbeginn für den Herbst erwartet hatte. Grundsätzlich finden Verbraucher daher zurzeit einen sehr guten Zeitpunkt für eine Heizölbestellung vor, der durch unsere zurzeit laufende Rabattaktion noch attraktiver geworden ist.

Bei der Betrachtung der regionalen Preisentwicklungen waren heute in fast allen Bundesländern weitere, leichte Preiserhöhungen zu verzeichnen. Die Ausnahmen bildeten Baden-Württemberg, Bayern und das Saarland, wo die Heizölpreise um 0,1 bis 0,4 Cent/Liter zurückgingen. In Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz waren mit 0,1 Cent/Liter auch nur minimale Preisanstiege feststellbar, während die Heizölpreise in allen anderen Bundesländern um 0,4 bis 0,5 Cent/Liter kletterten.

günstig Heizöl kaufen

Heizölpreise - Prognose und Empfehlung

Am Ölmarkt sieht es derzeit nicht nach massiven Preisbewegungen in die eine oder andere Richtung aus. Weiterhin werden die Ölpreise, durch schlechte Aussichten für die Weltkonjunktur, dem Handelsstreit zwischen den USA und China sowie durch den Brexit und andere politische Unsicherheiten, unter Druck gehalten. Gestern brachten die sinkenden US-Öllagerbestände zunächst preistreibende Impulse, wobei sich heute erst zeigen wird wie nachhaltig der Preisanstieg sein wird. Insgesamt halten sich Händler zurzeit eher zurück, was auch die Preise am Ölmarkt auf einem niedrigen Level hält. Allerdings besteht bei den niedrigen Ölpreisen auch nur wenig Spielraum nach unten.

Die aktuellen Heizölpreise sind sehr attraktiv für eine Heizölbestellung und wir bleiben auch bei unserer Einschätzung, dass die Preise in den kommenden Wochen/Monaten tendenziell steigen werden. Bei der aktuellen Marktlage kann man jedoch auch noch etwas warten und auf sinkende Heizölpreise spekulieren. Wer weniger risikofreudig ist, kann sich zurzeit allerdings auch mit einem gutem Gewissen Ruhe für den nahenden Winter verschaffen. Zudem sollten alle Heizölverbraucher daran denken, dass eine Heizölbestellung zu den günstigsten Konditionen, in fast allen Regionen mit einer Lieferfrist von rund einem Monat verbunden ist.

Als kleines Bonbon für alle Kunden, die in den vergangenen Tagen mit einer Heizölbestellung gewartet haben oder noch bis Ende Oktober weiter spekulieren möchten, haben wir die gute Nachricht, dass zurzeit unsere alljährliche Herbst-Rabatt-Aktion läuft. Alle Kunden, die bis Ende Oktober den im Newsletter bekanntgegebenen Aktionscode eingeben, erhalten für jede Heizölbestellung einen Rabatt in Höhe von 20,- bis 25,- EUR.

Zurück