Heizölpreise geben zum Wochenausklang nach

Heizölpreise - Bundesweite Preisentwicklung von Heizöl

Nachdem die Heizölpreise in der ersten Wochenhälfte leicht gestiegen sind, haben sie zum Wochenausklang einen Rücksetzer erfahren und sind somit auf Wochensicht nahezu unverändert geblieben. So gingen die Heizölpreise auf den heutigen Freitag im bundesweiten Durchschnitt um spürbare 0,8 Cent/Liter zurück, was die Kosten für eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl aktuell auf 68,73 €uro/100 Liter sinken ließ. Vor einer Woche war Heizöl lediglich 0,1 Cent/Liter teurer, weshalb man zurzeit von einer stabilen Seitwärtsbewegung sprechen kann.

Bei der Betrachtung der regionalen Preisentwicklungen zeigte sich heute ein einheitliches Bild mit flächendeckenden Preisrückgängen in allen Bundesländern. Dabei waren die kräftigsten Preisnachlässe mit 0,9 bis 1,1 Cent/Liter in Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland zu verzeichnen. Am wenigsten gingen die Heizölpreise hingegen mit 0,4 bis 0,5 Cent/Liter in Brandenburg, Berlin und Baden-Württemberg zurück.

 

günstig Heizöl kaufen

Heizölpreise - Prognose und Empfehlung

Die Preise am Weltölmarkt haben weiterhin keine klare Richtung eingeschlagen. Tendenziell sprechen zwar weiterhin einige Faktoren dafür, dass die Ölpreise eher anziehen als nachgeben werden, dennoch wurden die Ölpreise zum Wochenausklang durch Konjunktursorgen und eine trübere Stimmung an den Finanzmärkten belastet. Als Grund wurde vor allem die wieder pessimistischere Bewertung für ein baldiges Ende im Handelskonflikt zwischen den USA und China genannt.

Vom heimischen Heizölmarkt kommen derzeit keine preisbewegenden Impulse. Trotz der zurückliegenden kalten Wochen und der belebten Heizölnachfrage, sind Heizölhändler mit der Situation gut zu Recht gekommen und konnten teilweise sogar logistikbedingte Preisaufschläge abbauen. Nachteilig ist aktuell lediglich, dass sich Heizölverbraucher weiterhin auf lange Lieferfristen einstellen müssen. So können Kunden, die jetzt zu den günstigsten Konditionen Heizöl bestellen, voraussichtlich erst Mitte März beliefert werden.

Insgesamt finden Heizölverbraucher aktuell aber einen guten Zeitpunkt für eine Heizölbestellung vor. Nicht nur im Vergleich mit dem Preisniveau der zurückliegenden Monate, müssen die Heizölpreise zurzeit als attraktiv bewerte werden, sondern auch der Blick nach vorne, lässt für den Jahresverlauf eher steigende Heizölpreisen erwarten.

Zurück