Heizölpreise auf Dienstag spürbar gesunken

Heizölpreise - Bundesweite Preisentwicklung von Heizöl

Nach dem Preisanstieg vom Wochenstart sind die Heizölpreise auf den heutigen Dienstag wieder spürbar zurückgegangen. So war im bundesweiten Durchschnitt ein Preisrückgang in Höhe von 0,7 Cent/Liter zu verzeichnen. Damit kostet eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl aktuell 60,96 €uro/100 Liter.

Bei der regionalen Betrachtung der Preisentwicklung waren heute in allen Bundesländern Preisrückgänge zu verzeichnen, die jedoch in ihrer Höhe sehr unterschiedlich ausfielen. So gaben die Heizölpreise im Saarland, Sachsen und Thüringen lediglich um leichte 0,1 bis 0,2 Cent/Liter nach. In Brandenburg, Berlin, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt waren hingegen Preisnachlässe in Höhe von kräftigen 1,0 bis 1,1 Cent/Liter feststellbar.

günstige Heizölpreise finden

Heizölpreise - Prognose und Empfehlung

Nach dem wegweisenden OPEC-Meeting vom vergangenen Donnerstag bewegen sich die Rohölpreise zurzeit dennoch ohne klare Richtung und schwanken von Tag zu Tag auf und ab. Dementsprechend bewegen sich auch die Heizölpreise schwankend weiter seitwärts, wobei heute zum ersten Mal seit über zwei Wochen wieder die Marke von 61 Cent/Liter unterboten wurde.

Für die heimischen Heizölverbaucher bedeutet dies, dass aktuell recht wenig Handlungsdruck beim Heizölkauf besteht, wenn man seinen Öltank ausreichend gefüllt hat. Daher kann man zurzeit abwarten und schauen, ob die Heizölpreise in den kommenden Tagen weiter zurückgehen werden. Mit massiven Preisnachlässen sollte man jedoch nicht rechnen.

Insgesamt könnte uns das aktuelle Preislevel am Heizölmarkt von rund 61 Cent/Liter bis ins kommende Jahr hinein und dann auch weiterhin begleiten, denn auch am Rohölmarkt könnte sich ein neues Gleichgewicht herausgebildet haben, dass die Ölpreise für einen längeren Zeitraum in etwa auf dem aktuellen Niveau (Plus/Minus fünf Prozent) halten könnte.

Zurück