Heizölpreise auf 30 Monatstief

Heizölpreise - Bundesweite Preisentwicklung von Heizöl

Die Vorgaben des Rohöl- und Devisenmarktes hätten am heutigen Montag einen weiteren Rückgang ermöglichen können, da der €uro sein sehr starkes Niveau stabil halten konnte und die Rohölnotierungen weiter sanken.Bei den aktuell günstigen Preisen zuog jedoch die hiesige Nachfrage nach Heizöl an, so dass Heizölhändler die zuvor gewährten überduchschnittlich hohen Rabatte wieder zurücknahmen. Aus diesem Grund ging der Heizölpreis zwar nicht weiter runter, er befinden sich aktuell jedoch weiterhin auf dem niedrigsten Stand seit 2,5 Jahren.

Im Vergleich mit andere Energieträgern profitieren Heizöl-Verbraucher derzeit besonders von dem niedrigen Heizölpreis-Niveau. Denn nicht nur der Preis an sich, sondern auch im Vergleich mit anderen Energieträgern, ist Heizöl derzeit besonders attraktiv. So stiegen die Preise für Strom und Gas in den letzten Jahren stetig an, während die Preise für Heizöl in den letzten Jahren nachgeben. So waren 100 Liter Heizöl am 10 März 2012 gut 17 Prozent teurer als am heutigen Tag, ohne das hierbei die Inflation der letzten zwei Jahre berücksichtigt wäre.

Zurück