Häufig gestellte Fragen (FAQ) - Tankstellen & Benzinpreise

Tankstellen & Benzinpreise

Was ist die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe?

Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe ist beim Bundeskartellamt angesiedelt und soll ständig die Kraftstoffpreise an Tankstellen erheben. Die Erhebung dient unter anderem dazu mögliche Verstöße gegen das Kartellrecht aufdecken, z.B. wenn große Mineralölkonzerne kleinen und mittleren Tankstellen Kraftstoffe zu einem höheren Preis anbieten, als sie selbst vom Endverbraucher verlangen. Darüber hinaus stellt die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe den sogenannten Verbraucher-Informationsdiensten die erhobenen Preisdaten zur Verfügung, damit diese die jeweils aktuellen Kraftstoffpreise in aufbereiteter Form an Verbraucher weiterreichen können. Jede Änderung der Kraftstoffpreise muss innerhalb von fünf Minuten an die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe gemeldet werden.

Was ist ein Verbraucher-Informationsdienst?

Die Bundesregierung setzt bei der Einführung von Verbraucher-Informationsdiensten (VID) darauf, dass offene und transparente Informationen für Verbraucher zu mehr Wettbewerb auf dem Kraftstoffmarkt führen. Verbraucher-Informationsdienste müssen von der Marktransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K) zugelassen werden. Nach erfolgter Zulassung können die Verbraucher-Informationsdienste, die von der MTS-K erhobenen Kraftstoffpreise elektronisch abrufen und müssen diese dann stets aktuell über einen bundesweit verfügbaren Informationsdienst veröffentlichen. Außerdem müssen Verbraucher-Informationsdienste eine Beschwerdestelle einrichten, bei welcher Verbraucher unzutreffende Informationen, z.B. über Preise oder falsche Öffnungszeiten von Tankstellen, melden können.

Wie setzen sich die Diesel- und Benzinpreise zusammen?

Die Kraftstoffpreise setzen sich im Wesentlichen aus vier Hauptkomponenten zusammen. Dem Produktpreis, dem Deckungsbeitrag für die Mineralölwirtschaft sowie der Mineralölsteuer und der Mehrwertsteuer.

Der Produktpreis spiegelt hauptsächlich den Einkaufspreis für die jeweilige Kraftstoffsorte an den internationalen Rohstoffbörsen wieder. Je nach Kraftstoffsorte liegt der Anteil des Produktpreises am Gesamtpreis zwischen 34 bis 41 Prozent.

Der Deckungsbeitrag setzt sich zusammen aus den Transport-, Lagerhaltungs-und Verwaltungskosten sowie dem Vertrieb. Er hat einen Anteil von 7 bis 9 Prozent vom Gesamtpreis.

Die Mineralölsteuer kommt je nach Kraftstoffsorte auf einen Anteil von 34 bis 43 Prozent und die Mehrwertsteuer beläuft sich auf 16 Prozent des Gesamt-Bruttopreises (19% vom Nettopreis).

Zusammensetzung der Dieselpreise Zusammensetzung der Benzinpreise

Quelle: Mineralölwirtschaftsverband, Statistisches Bundesamt, Energie-Informationsdienst

Wie haben sich die Diesel- und Benzinpreise in den letzten Jahren entwickelt?

Zwischen 1980 und 2013 haben sich die Preise für Diesel mit einem Faktor von 2,45 mehr als verdoppelt. Auch die Benzinpreise (Super) haben sich im selben Zeitraum mit einem Faktor von 2,65 nahezu verdreifacht. Bis auf wenige Ausnahmen legten die Diesel- und Benzinpreise in den letzten Jahren stetig zu. Eine dieser Ausnahmen war das Jahr der Weltwirtschaftskrise 2008 und auch im Jahr 2013 gingen die Preise erstmalig seit dem rapiden Anstieg ab 2009 wieder leicht nach unten.

Chart: Entwicklung der Diesel- und Benzinpreise

Quelle: Mineralölwirtschaftsverband, Statistisches Bundesamt

Von wem erhält tanke-günstig.de die Diesel- und Benzinpreise?

Die Preisinformationen werden von den Mineralölkonzernen und Tankstellenbetreibern an die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe des Bundeskartellamtes gemeldet. Diese behördliche Stelle gibt die Preisinformationen an offiziell zugelassene Verbraucher-Informationsdienste weiter.

Wie aktuell sind die Diesel- und Benzinpreise?

Mineralölkonzerne und Tankstellenbetreiber sind verpflichtet, Preisänderungen innerhalb von fünf Minuten an die Markttransparenzstelle des Bundeskartellamtes zu melden. Über den Möbilitäts Daten Marktplatz (MDM) des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung werden die Preisinformationen verarbeitet und an zugelassene VID, wie z.B. www.tanke-guenstig.de weitergeleitet. Auf die Geschwindigkeit der Datenweitergabe durch den MDM haben wir als VID keinen Einfluss. Sobald uns die Daten erreichen, werden unsere Preisinformationen innerhalb von wenigen Sekunden aktualisiert.
Der bei den einzelnen Tankstellen ersichtliche Stand der Preistafel bezieht sich hierbei immer auf den Zeitpunkt der letzten Aktualisierung unserer Preisdatenbank.

Warum finde ich keine Preise für Super Plus, Erdgas, Autogas, etc.?

Die Verordnung der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-Kraftsoff-Verordnung) verlangt in §4 "Übermittlung der Grund- und Preisdaten", Abschnitt 2, lediglich, dass Tankstellen ihre jeweiligen Preise für die Kraftstoffsorten Super E5, Super E10 und Diesel melden müssen. Weitere Kraftstoffsorten und deren Preise werden somit derzeit nicht erhoben. Da wir großen Wert auf die Richtigkeit und Belastbarkeit der bei uns angezeigten Preise legen, nehmen wir ausschließlich die offiziellen Preisdaten der MTS-K in unser System auf.

Warum werden nicht alle Tankstellen angezeigt?

Nicht alle Tankstellen sind zur Preismeldung verpflichtet. Von der Meldung befreit sind z. B. kleinere Tankstellen, die im vorangegangenen Kalenderjahr einen Gesamtdurchsatz von Otto- und Dieselkraftstoffen von weniger als 750 Kubikmetern hatten oder für deren Betreiber die Einhaltung der Meldepflichten eine unzumutbare Härte bedeuten würde. Zurzeit melden mehr als 14.000 der rund 14.500 Tankstellen in Deutschland ihre Preise.

Was ist ein Verbraucher-Informationsdienst?

Die Bundesregierung setzt bei der Einführung von Verbraucher-Informationsdiensten (VID) darauf, dass offene und transparente Informationen für Verbraucher zu mehr Wettbewerb auf dem Kraftstoffmarkt führen. Verbraucher-Informationsdienste müssen von der Marktransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K) zugelassen werden. Nach erfolgter Zulassung können die Verbraucher-Informationsdienste, die von der MTS-K erhobenen Kraftstoffpreise elektronisch abrufen und müssen diese dann stets aktuell über einen bundesweit verfügbaren Informationsdienst veröffentlichen. Außerdem müssen Verbraucher-Informationsdienste eine Beschwerdestelle einrichten, bei welcher Verbraucher unzutreffende Informationen, z.B. über Preise oder falsche Öffnungszeiten von Tankstellen, melden können.

In welchem Rhythmus müssen die Tankstellen die Preise melden?

Die Tankstellen sind verpflichtet, spätestens fünf Minuten nach einer Preisänderung diese der Markttransparenzstelle unter Angabe der jeweiligen Änderungszeit zu melden.

Gibt es eine Smartphone-App von tankle-günstig.de?

Aufgrund des übermäßigen Angebots von Spritpreis-Apps haben wir vorerst keine weitere App geplant. Anstatt dessen haben wir unsere Webseite für mobile Endgeräte optimiert.
Ihr Vorteil: Sie müssen keine App downloaden und benötigen keine permanenten Updates. Die tanke-günstig Webseite läuft auf Ihrem Smartphone stets auf dem aktuellsten Funktionsstand.

Was geschieht mit meinen Beschwerden?

Da wir als Verbraucher-Informationsdienst keine Möglichkeit haben gegen falsche Preismeldungen der Mineralkonzerne oder der Tankstellenbetreiber vorzugehen, geben wir alle Beschwerden an die zuständige Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (Bundeskartellamt) weiter. Diese behördliche Stelle wird dann nach eigenem Ermessen tätig. Wir als Verbraucher-Informationsdienst haben lediglich die Aufgabe die Preismeldung ohne Zeitverzug so darzustellen, wie sie uns übermittelt werden.