Spritpreise gingen am 1. Mai leicht zurück

Benzinpreise - Entwicklung

Zum 1. Mai Feiertag sind die Spritpreise an den deutschen Tankstellen leicht gesunken, befinden sich jedoch weiterhin in der Nähe ihrer Langzeit-Höchststände. Mit 0,9 Cent/Liter gaben die gemittelten Dieselpreise deutlicher nach als die durchschnittlichen Benzinpreise (Super E5), die lediglich um 0,4 Cent/Liter zurückgingen. Damit kostete ein Liter Diesel zum Maibeginn 1,288 €uro/Liter, mit Maximal- und Minimalwerten in Höhe von 1,179 und 1,609 €uro/Liter im Tagesverlauf. Die Benzinpreise lagen zwischen 1,389 und 1,799 €uro/Liter bzw. im Durchschnitt bei 1,497 €uro/Liter.

Die Preisdifferenz zwischen den beiden Spritsorten Diesel und Benzin liegt mit knapp 21 Cent/Liter höher als im Mai des vergangenen Jahres, aber knapp unter den Maiwerten der Jahre 2014, 2015 sowie 2016 und kann somit als normal bezeichnet werden. Der Preisunterschied zwischen den im Tagesverlauf teuersten und günstigsten Tankstellen ist mit bis zu 43 Cent/Liter hoch im Vergleich zu den Maiwerten der Vorjahre. Im Mai 2004 hatte der maximale Preisunterschied noch bei 23 Cent/Lier gelegen und ist seitdem im Monatsvergleich stetig gestiegen.

Die passt zu der grundsätzlichen Feststellung, dass die Preisunterschiede an den deutschen Tankstellen in den vergangenen Jahren stetig größer geworden sind und es zudem im Tagesverlauf zu immer mehr Preisänderungen, die zudem immer größer ausfallen kommt. Es lohnt sich daher immer mehr vor dem Tanken die aktuellen Spritpreise an den Tankstellen zu vergleichen, worauf auch das Bundeskartellamt in seinem jüngsten Jahresbericht zum Tankstellenmarkt hingewiesen hat.

Statistisch gesehen hat die die besten Chancen billig zu tanken, wenn man eine Tankstelle zwischen 18:00 und 21:00 Uhr ansteuert. Allerdings weichen auch dann die Preise an den Zapfsäulen zumeist deutlich voneinander ab, zudem bieten einige Tankstelen auch schon zu anderen Zeitprunkten ihre Tagestiefstpreise an. Welche Tankstelle zu jeder Uhrzeit die günstigste Tankstelle in Ihrer Nähe ist, zeigt Ihnen wie gewohnt ein Blick auf unseren Benzinpreisvergleich.

Benzinpreise - Zahlen

billiger tanken

Im bundesweiten Durchschnitt lag der Preis aller meldenden Tankstellen am vergangenen Mittwoch je nach Kraftstoffsorte bei:

- Diesel: 1,288 €uro je Liter
- Super: 1,497 €uro je Liter
- E10: 1,475 €uro je Liter

 

 

Der Abstand zwischen den günstigsten und teuersten Tankstellenpreisen stellte sich je nach Kraftstoffsorte am vergangenen Mittwoch wie folgt dar *:

- Diesel: 1,179 €/l zu 1,609 €/l (+ 43 ct/l)
- Super: 1,389 €/l zu 1,799 €/l (+ 41 ct/l)
- E10: 1,379 €/l zu 1,779 €/l (+ 41 ct/l)

 

 

* Die hier dargestellten teuersten und günstigsten Diesel- und Benzinpreise können sowohl in räumlicher wie auch in zeitlicher Hinsicht deutlich voneinander abweichen, weshalb die Differenz der beiden Preise als ein theoretischer Wert zu verstehen ist. Zwar kann man häufig den Zeitpunkt beeinflussen an dem man tanken möchte, jedoch wird man nicht quer durch die Republik fahren um die günstigste deutsche Tankstelle anzusteuern.

Zurück