Spritpreise gaben erneut nach

Benzinpreise - Entwicklung

Nach den rapiden Preisanstiegen der letzten September- und ersten Oktoberwoche sind die Diesel- und Benzinpreise in den vergangenen Tagen spürbar gesunken. Auch in der ersten Hälfte dieser Woche haben die Spritpreise an den deutschen Tankstellen weiter nachgegeben und sind somit von ihrem jeweiligen Langzeithoch kommend, in den zurückliegenden zehn Tagen um ein bzw. 1,5 Prozent gesunken.

Kurzfristig betrachtet sind die Aussichten auf weiter nachgebende Kraftstoffpreise zudem recht gut. So drücken zurzeit die schwächeren Prognosen für das globale Wirtschaftswachstum und die sinkenden Aktienkurse auf die Ölpreise. Wagt man jedoch einen Ausblick bis zum Jahresende, so fallen die Preisaussichten weniger verbraucherfreundlich aus. Vor allem die US-Sanktionen gegen den iranischen Energiesektor und der aktuelle Konflikt zwischen den USA und Saudi-Arabien bürgen ein nicht unerhebliches Risiko für Preisanstiege am Weltölmarkt.

Auffällig bleibt am heimischen Kraftstoffmarkt zurzeit, dass der Preisunterschied zwischen den Kraftstoffsorten Diesel und Benzin (Super E5) mit aktuell 14,7 Cent/Liter nur knapp über dem tiefsten Stand der zurückliegenden fünf Jahre steht. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Preise für Diesel in den vergangenen zwei Monaten um rund sieben Cent je Liter gestiegen sind während die Benzinpreise lediglich um drei Cent/Liter zugelegt haben.

Doch egal ob Sie Diesel oder Benzin tanken, es lohnt sich darauf zu achten wann man welche Tankstelle ansteuert. Statistisch gesehen hat sich die beste Uhrzeit zum Tanken weiter nach hinten verschoben und liegt aktuell zwischen 20:00 und 22:00 Uhr. Allerdings bieten einige Tankstellen auch zu anderen Uhrzeiten bereits so günstige Preise an wie die meisten Tankstellen erst in den späten Abendstunden. Welche Tankstelle stets die günstigste Tankstelle in Ihrer Nähe ist, zeigt Ihnen immer ein Blick auf unseren Benzinpreisvergleich.

Benzinpreise - Zahlen

billiger tanken

Im bundesweiten Durchschnitt lag der Preis aller meldenden Tankstellen am vergangenen Mittwoch je nach Kraftstoffsorte bei:

- Diesel: 1,364 €uro je Liter
- Super: 1,511 €uro je Liter
- E10: 1,488 €uro je Liter

 

Der Abstand zwischen den günstigsten und teuersten Tankstellenpreisen stellte sich je nach Kraftstoffsorte am vergangenen Mittwoch wie folgt dar *:

- Diesel: 1,259 €/l zu 1,619 €/l (+ 36 ct/l)
- Super: 1,399 €/l zu 1,719 €/l (+ 32 ct/l)
- E10: 1,379 €/l zu 1,699 €/l (+ 32 ct/l)

 


* Die hier dargestellten teuersten und günstigsten Diesel- und Benzinpreise können sowohl in räumlicher wie auch in zeitlicher Hinsicht deutlich voneinander abweichen, weshalb die Differenz der beiden Preise als ein theoretischer Wert zu verstehen ist. Zwar kann man häufig den Zeitpunkt beeinflussen an dem man tanken möchte, jedoch wird man nicht quer durch die Republik fahren um die günstigste deutsche Tankstelle anzusteuern.

Zurück