Kraftstoffpreise sanken zum Wochenstart deutlich

Entwicklung der Diesel- und Benzinpreise

Die Kraftstoffpreise an deutschen Tankstellen gaben zum Wochenstart deutlich nach. Damit kommen die in den letzten Wochen erheblichen zurückgegangenen Rohölpreise nun auch bei den Autofahrern an. Dabei sanken die Preise für Diesel wieder stärker als die Benzinpreise. So ist bei den Durchschnittspreisen für Diesel zwischen Sonntag und Dienstag ein Preisrückgang von rund 0,9 ct/l festzustellen. Die Benzinpreise für SUPER E5 ginge im selben Zeitraum um gut 0,5 ct/l zurück. Insgesamt hat sich der Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten DIESEL und SUPER somit weiter vergrößert und lag am Dienstag bei nahezu 22,5 Cent je Liter.

Der Weltölmarkt zeigt sich derzeit gut versorgt und die geopolitischen Krisen bergen derzeit wenig Risiko für eine Verknappung des Angebotes. Im Gegenteil konnte beim größten Ölexporteur Afrikas -Lybien- sogar eine lange Auseinandersetzung mit Rebellen vorerst beenden und besetzte Exporthäfen wieder unter Regierungkontrolle gebracht werden. Hierdruch erhöht sich das Angebot am Rohölmarkt und führt besonders bei der europäischen Leitsorte BRENT zu deutlichen Preisrückgängen. Auch auf den heutigen Mittwoch ging BRENT um 1,2 $/b zurück und stand am Morgen bei 108,9 $/b. Insgesamt gab BRENT in den letzten gut zwei Wochen somit um 7,3 $/b nach. Da zudem der €uro in den letzten Tagen gegen den US-Dollar zulegen konnte, spricht vieles für weiter sinkende Preise an den deutschen Zapfsäulen. Daher können sich Autofahrer im weiteren Wochenverlauf wohl über weiter sinkende Diesel- und Benzinpreise freuen.

Im bundesweiten Durchschnitt lag der Preis aller meldenden Tankstellen am vergangenen Dienstag je nach Kraftstoffsorte bei:

- Diesel: 1,385 €uro je Liter
- Super: 1,609 €uro je Liter
- E10:1,570 €uro je Liter

Der Abstand zwischen den günstigsten und teuersten Tankstellenpreisen stellte sich je nach Kraftstoffsorte am vergangenen Dienstag wie folgt dar *:

- Diesel: 1,279 €/l zu 1,529 €/l (+ 25 ct/l)
- Super: 1,499 €/l zu 1,749 €/l (+ 25 ct/l)
- E10: 1,459 €/l zu 1,709 €/l (+ 25 ct/l)

 

* Die hier dargestellten teuersten und günstigsten Diesel- und Benzinpreise können sowohl in räumlicher wie auch in zeitlicher Hinsicht deutlich voneinander abweichen, weshalb die Differenz der beiden Preise als ein theoretischer Wert zu verstehen ist. Zwar kann man häufig den Zeitpunkt beeinflussen an dem man tanken möchte, jedoch wird man nicht quer durch die Republik fahren um die günstigste deutsche Tankstelle anzusteuern.

Zurück