Kraftstoffpreise gaben am Donnerstag nach

Entwicklung der Diesel- und Benzinpreise

Nach dem gestrigen Anstieg zeigt die Analyse der Diesel- und Benzinpreise an deutschen Tankstellen, dass die Preise am Donnerstag im Mittel um 0,4 bis 0,6 Cent je Liter nachgaben. Die bundesweiten Durchschnittspreise lagen somit am Donnerstag je nach Kraftstoffsorte bei

Diesel: 1,416 €uro je Liter (-0,61 ct/l)
Super: 1,561 €uro je Liter (-0,46 ct/l)
E10: 1,521 €uro je Liter (-0,45 ct/l)


Der Abstand zwischen den günstigsten und teuersten Tankstellenpreisen stellte sich je nach Kraftstoffsorte wie folgt da:

Diesel: 1,279 €/l zu 1,559 €/l (+ 28 ct/l)
Super: 1,429 €/l zu 1,689 €/l (+ 26 ct/l)
E10: 1,389 €/l zu 1,669 €/l (+ 28 ct/l)

Die hier dargestellten teuersten und günstigsten Diesel- und Benzinpreise können sowohl in räumlicher wie auch in zeitlicher Hinsicht deutlich voneinander abweichen, weshalb die Differenz der beiden Preise als ein theoretischer Wert zu verstehen ist. Zwar kann man häufig den Zeitpunkt beeinflussen an dem man tanken möchte, jedoch wird man nicht quer durch die Republik fahren um die günstigste deutsche Tankstelle an zusteuern.

Wenn jedoch von der regionalen Lage und der Uhrzeit des jeweils günstigsten und teuersten Tankstellepreises abgesehen wird, lag das theoretische Sparpotential bei allen Kraftstoffsorten am Donnerstag bei rund 26 bis 28 Cent je Liter. Gemessen am bundesweiten Durchschnitt lag der beste Tankzeitpunkt für alle Kraftstoffsorten auch am Donnerstag zwischen 18 und 20 Uhr.

Ölpreise - Entwicklungen am Ölmarkt

Aufgrund der sehr guten Rohöl-Angebotslage an den internationalen Terminbörsen und konstant steigenden Lagerbeständen bei den größten Ölkonsumenten der Welt, USA und China, stehen die Rohölnotierungen derzeit stark unter Druck. Seit Beginn der Woche bis zum heutigen Freitag gaben die Rohölleitsorten WTI und BRENT um rund 3 Dollar je Barrel nach und notierten am Freitagmorgen bei 97,1 $/b bzw. 107,0 $/b. Da sich auch der €uro gegen den Dollar weiterhin stabil auf seinem 2-Jahreshoch von über 1,38 $/€uro halten kann, besteht mittelfristig für alle Kraftstoffsorten eine sinkende Tendenz.

Zurück