Kraftstoffpreise entwickeln sich gegensätzlich

Benzinpreise - Entwicklung

Das Medienecho auf die Preisanpassung der Spritsorte „Super E10“ auf das Niveau der konventionellen Benzinsorte „Super E5“ war in der vergangenen Woche unerwartet deutlich. Aufgrund des "Bundes-Immissionsschutzgesetzes" und der darin verankerten Verpflichtung zu einer höheren Quote an Biokraftstoffen, kam es zu Jahresbeginn zu einer deutlichen Preiserhöhung bei dem stärker ethanolhaltigen Ottokraftstoff „Super E5“. Abgesehen von wenigen Ausnahmen, haben fast alle Kraftstoff-Anbieter die Preise der Spritsorte E5 zum 01. Januar angepasst, sodass der bisherige Preisvorteil von zwei bis vier Cent je Liter nur noch an wenigen Tankstellen vorhanden ist.

Die Preisanpassung ist in unserem Kraftstoff – Preischart sehr gut ablesbar. Während in der Vergangenheit die Graphen beiden Benzinsorten in der Übersicht fast parallel verliefen und somit auch der Abstand geradezu gleichbleibend war, hat sich die Situation seit Jahresbeginn verändert. Die Differenz von zuvor mehr als zwei Cent/Liter, ist heute im frühen Handel auf nur noch 0,4 Cent/Liter gesunken. Der Abstand zwischen den Preisen der beiden Benzinsorten ist somit heute Morgen auf den niedrigsten Stand seit unterer Datenerfassung gefallen.

Im Vergleich zu den „Dieselfahrern“, haben Autofahrer mit Ottomotoren in ihren Fahrzeugen auch in der allgemeinen Preisentwicklung weiterhin das Nachsehen. Der gemittelte Dieselpreis kennt seit über einer Woche nur den Weg nach unten und hat durch einen Preisrückgang von über zwei Cent/Liter auf 1,288 €/Liter, den niedrigsten Stand des Jahres erreicht. Im Gegensatz dazu tendieren die Preise der beiden Benzinsorten mit Preissteigerungen von 0,5 Cent/Liter (Super E5) bzw. 0,6 Cent/Liter (Super E10) in die entgegengesetzte Richtung.

Unabhängig davon, welchen Kraftstoff Sie tanken müssen, raten wir darauf zu achten, welche Tankstelle angesteuert wird. Innerhalb eines 10 Kilometer-Radius kommt es in Städten zumeist zu Preisdifferenzen von 10 Cent/Liter, wenn man aber eine längere Strecke über die Autobahn fährt, so kann man mit einem 2-km-Umweg bereits bis zu 30 Cent/Liter sparen. Welche Tankstelle zu jeder Uhrzeit die günstigste Tankstelle in Ihrer Nähe ist, zeigt Ihnen wie gewohnt ein Blick auf unseren Benzinpreisvergleich.

Benzinpreise - Zahlen

billiger tanken

 

Im bundesweiten Durchschnitt lag der Preis aller meldenden Tankstellen am vergangenen Sonntag je nach Kraftstoffsorte bei:

- Diesel: 1,288 €uro je Liter
- Super: 1,408 €uro je Liter
- E10: 1,404 €uro je Liter

 

Der Abstand zwischen den günstigsten und teuersten Tankstellenpreisen stellte sich je nach Kraftstoffsorte am vergangenen Sonntag wie folgt dar *:

- Diesel: 1,189 €/l zu 1,599 €/l (+ 41 ct/l)
- Super: 1,299 €/l zu 1,729 €/l (+ 43 ct/l)
- E10: 1,289 €/l zu 1,729 €/l (+ 44 ct/l)

 

 


* Die hier dargestellten teuersten und günstigsten Diesel- und Benzinpreise können sowohl in räumlicher wie auch in zeitlicher Hinsicht deutlich voneinander abweichen, weshalb die Differenz der beiden Preise als ein theoretischer Wert zu verstehen ist. Zwar kann man häufig den Zeitpunkt beeinflussen an dem man tanken möchte, jedoch wird man nicht quer durch die Republik fahren um die günstigste deutsche Tankstelle anzusteuern.

Zurück