Dieselpreise sinken auf 16-Monats-Tief

Benzinpreise - Entwicklung

Während sich Autofahrer in Deutschland seit mehreren Tagen über sinkende Kraftstoffpreise freuen, sind Autofahrer in Portugal schon zufrieden, wenn sie ihr Auto überhaupt betanken können. Aufgrund von angekündigten unbefristeten Streiks der Tankwagenfahrer, haben hunderte portugiesische Tankstellen gar kein oder nur noch sehr wenig Benzin und Diesel. Bis gestern Nachmittag waren 15 Prozent, also rund 450 Tankstellen, von der Treibstoffknappheit betroffen. Vor dem Beginn der Streiks kam es vermehrt zu Hamsterkäufen, sodass sich der Treibstoffabsatz in den letzten Tagen fast verdoppelte.

Ein ähnliches Schicksal droht an deutschen Zapfsäulen nicht. Auch wenn das Tanken nach wie vor wohl keinen Spaß machen dürfte, so ist die Entwicklung der Diesel – und Benzinpreise zumindest erfreulich. Und so langsam macht sich der deutliche Preisrückgang auch im Portemonnaie der Autofahrer bemerkbar. Die Preisrückgänge sind aktuell so deutlich, dass unsere Redaktion für vergleichbare Preise bei den beiden Benzin-Sorten (Super E5 und E10) bis Anfang April zurückgehen musste. Noch deutlicher wird es bei den Dieselpreisen. Ein vergleichbarer Dieselpreis war zuletzt im März 2018 zu verzeichnet.

Die Kraftstoffpreise haben mit Ihrer konstanten Abwärtsbewegung zuletzt eine ähnliche Entwicklung wie die heimischen Heizölpreise genommen. Seit unseren letzten News ist der gemittelte Dieselpreis um weitere 1,6 Cent/Liter gefallen. Bei den beiden Benzinsorten (Super E5 und E10) sind die Preisrückgange mit 2,3 bzw. 2,4 Cent/Liter sogar noch deutlicher. Da es bei den Heizöl – und Rohölpreisen seit Freitag zu einer Gegenbewegung mit steigenden Preisen kommt, könnten auch die Kraftstoffpreise bald wieder nach oben tendieren.

Unabhängig davon, ob die Preise tendenziell steigen oder sinken, lohnt es sich immer darauf zu achten, welche Tankstelle angesteuert wird. Innerhalb eines 10 Kilometer-Radius kommt es in Städten zumeist zu Preisdifferenzen von 10 Cent/Liter, wenn man aber eine längere Strecke über die Autobahn fährt, so kann man mit einem 2-km-Umweg bereits bis zu 30 Cent/Liter sparen. Welche Tankstelle zu jeder Uhrzeit die günstigste Tankstelle in Ihrer Nähe ist, zeigt Ihnen wie gewohnt ein Blick auf unseren Benzinpreisvergleich.

Benzinpreise - Zahlen

billiger tanken

 

Im bundesweiten Durchschnitt lag der Preis aller meldenden Tankstellen am vergangenen Mittwoch je nach Kraftstoffsorte bei:

- Diesel: 1,219 €uro je Liter
- Super: 1,419 €uro je Liter
- E10: 1,397 €uro je Liter

 

 

Der Abstand zwischen den günstigsten und teuersten Tankstellenpreisen stellte sich je nach Kraftstoffsorte am vergangenen Mittwoch wie folgt dar *:

- Diesel: 1,129 €/l zu 1,539 €/l (+ 41 ct/l)
- Super: 1,319 €/l zu 1,719 €/l (+ 40 ct/l)
- E10: 1,299 €/l zu 1,699 €/l (+ 40ct/l)

 

 

 

* Die hier dargestellten teuersten und günstigsten Diesel- und Benzinpreise können sowohl in räumlicher wie auch in zeitlicher Hinsicht deutlich voneinander abweichen, weshalb die Differenz der beiden Preise als ein theoretischer Wert zu verstehen ist. Zwar kann man häufig den Zeitpunkt beeinflussen an dem man tanken möchte, jedoch wird man nicht quer durch die Republik fahren um die günstigste deutsche Tankstelle anzusteuern.

Zurück