Diesel- und Benzinpreise starten auf Jahreshoch in den September

Benzinpreise - Entwicklung

Wie erwartet sind die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen in der zweiten Wochenhälfte weiter gestiegen. Besonders am Wochenende legten die Spritpreise erneut spürbar zu, so dass die durchschnittlichen Benzinpreise (Super E5) auf 1,496 €uro/Liter und die gemittelten Dieselpreise auf 1,311 €uro/Liter kletterten. Mit rund 0,7 Cent/Liter fiel der Preisanstieg bei Diesel in den vergangenen damit dreimal stärker aus wie bei den Benzinpreisen.

Nachdem die Vorgaben für die Diesel- und Benzinpreise zuletzt wenig verbraucherfreundlich ausgefallen waren, zeigten sich die Impulse vom Rohöl- und Devisenmarkt zum Wochenauftakt etwas freundlicher. Nach den deutlichen Preisanstiegen der vergangenen Woche konsolidieren die Preise am Weltölmarkt zurzeit, weshalb sich Autofahrer wohl darauf einstellen dürfen, dass die Preise beim Tanken zum Start dieser Woche zurückgehen werden.

Doch auch unabhängig von den Entwicklungen am Weltölmarkt treffen Autofahrer beim Tanken auf ganz unterschiedliche Preisbewegungen. Es lohnt sich daher darauf zu achten, wann sie welche Tankstelle ansteuern. Der beste Zeitpunkt, zu dem Autofahrer billig tanken können, lag am Wochenende zwischen 15:00 und 17:00 sowie zwischen 19:00 und 22:00 Uhr.

Die maximalen Preisunterschiede bei einer weiteren Reise liegen bei bis zu 30 Cent/Liter, wenn man einen 2-Kilometer-Umweg runter von der Autobahn in Kauf nimmt und die maximale Ersparnis an einem Ort, kann in einem Umkreis von 10 Kilometern zur gleichen Uhrzeit bis zu 15 Cent/Liter betragen.

Welche Tankstelle stets die günstigste Tankstelle in Ihrer Nähe ist, zeigt Ihnen zu jeder Uhrzeit ein Blick auf unseren Benzinpreisvergleich.

Benzinpreise - Zahlen

billiger tanken

Im bundesweiten Durchschnitt lag der Preis aller meldenden Tankstellen am vergangenen Sonntag je nach Kraftstoffsorte bei:

- Diesel: 1,311 €uro je Liter
- Super: 1,496 €uro je Liter
- E10: 1,474 €uro je Liter

 

Der Abstand zwischen den günstigsten und teuersten Tankstellenpreisen stellte sich je nach Kraftstoffsorte am vergangenen Sonntag wie folgt dar *:

- Diesel: 1,219 €/l zu 1,579 €/l (+ 36 ct/l)
- Super: 1,399 €/l zu 1,719 €/l (+ 32 ct/l)
- E10: 1,379 €/l zu 1,699 €/l (+ 32 ct/l)

 


* Die hier dargestellten teuersten und günstigsten Diesel- und Benzinpreise können sowohl in räumlicher wie auch in zeitlicher Hinsicht deutlich voneinander abweichen, weshalb die Differenz der beiden Preise als ein theoretischer Wert zu verstehen ist. Zwar kann man häufig den Zeitpunkt beeinflussen an dem man tanken möchte, jedoch wird man nicht quer durch die Republik fahren um die günstigste deutsche Tankstelle anzusteuern.

Zurück