Benzinpreise spürbar gesunken

Benzinpreise - Entwicklung

Nachdem die Spritpreise vor zehn Tagen in die Nähe ihres Jahreshoch gekletterte waren, haben sie zuletzt wieder spürbar nachgegeben. Besonders die Benzinpreise sanken auch in der zurückliegenden Woche wieder um deutliche 1,5 Cent/Liter und standen mit durchschnittlich 1,390 €uro/Liter vor dem Wochenende wieder klar unter der 1,40er-Marke. Die Dieselpreise gingen in dieser Woche hingegen kaum zurück und standen genau wie vor dem letzten Wochenende auch heute wieder nahezu unverändert bei 1,204 €uro/Liter.

Durch die sehr unterschiedliche Entwicklung der beiden Kraftstoffsorten hat sich der Preisunterschied zwischen Benzin (Super E5) und Diesel auf 18,5 Cent/Liter verringert. Damit ist die Preisdifferenz zwischen den Spritsorten aktuell als niedrig zu bewerten. Insgesamt ist der Preisunterschied im bisherigen Jahresverlauf zwischen 18 und 24 Cent/Liter geschwankt.

Der Preisunterschied zwischen den im Tagesverlauf günstigsten und teuersten Spritpreisen an den heimischen Tankstellen hat sich zuletzt leicht verringert und liegt aktuell bei bis zu 37 Cent/Liter. Die Ersparnis, die man beim Tanken haben kann, wenn man darauf achtet welche Tankstelle man in einem Umkreis von 10 Kilometern ansteuert liegt vielerorts weiterhin bei bis zu 15 Cent/Liter. Wer also billiger Tanken möchte, der findet bei uns die günstigsten Tankstellen in der Nähe.


Und wer überlegt, ob er sich von den Spritpreisen unabhängig macht und auf ein Elektroauto setzt, der findet bei uns nun auch Elektro-Ladestationen in seiner Nähe.

Benzinpreise - Zahlen

billiger tanken

Im bundesweiten Durchschnitt lag der Preis aller meldenden Tankstellen am vergangenen Donnerstag je nach Kraftstoffsorte bei:

- Diesel: 1,204 €uro je Liter
- Super: 1,390 €uro je Liter
- E10: 1,369 €uro je Liter

 

Der Abstand zwischen den günstigsten und teuersten Tankstellenpreisen stellte sich je nach Kraftstoffsorte am vergangenen Donnerstag wie folgt dar *:

- Diesel: 1,069 €/l zu 1,439 €/l (+ 37 ct/l)
- Super: 1,259 €/l zu 1,609 €/l (+ 35 ct/l)
- E10: 1,239 €/l zu 1,589 €/l (+ 35 ct/l)

 

* Die hier dargestellten teuersten und günstigsten Diesel- und Benzinpreise können sowohl in räumlicher wie auch in zeitlicher Hinsicht deutlich voneinander abweichen, weshalb die Differenz der beiden Preise als ein theoretischer Wert zu verstehen ist. Zwar kann man häufig den Zeitpunkt beeinflussen an dem man tanken möchte, jedoch wird man nicht quer durch die Republik fahren um die günstigste deutsche Tankstelle anzusteuern.

Zurück