Benzinpreise erneut deutlich gestiegen

Benzinpreise - Entwicklung

Am vergangenen Wochenende sind die Preis für Diesel und Benzin erneut deutlich gestiegen. Zwar sanken die Diesel- und Benzinpreise am Montag wieder leicht, dennoch bleibt der seit nun rund zwei Wochen bestehende Aufwärtsbewegung am Kraftstoffmarkt erhalten. Und auch im Verlauf dieser Woche muss mit weiter steigenden Spritpreisen an den deutschen Tankstellen gerechnet werden.

Diese Entwicklung ist vor dem Hintergrund massiv ansteigendener Ölpreise jedoch nicht überraschend. Zudem ist zum Wochenbeginn auch der €uro gegen die Ölwahrung US-Dollar zum ersten Mal seit fast vier Monaten wieder unter 1,16 Dollar/€uro gefallen, was sich ebenfalls preissteigernd auf die Spritpreise auswirkt.

In den zurückliegenden zwei Wochen sind die Benzinpreise daher um vier Cent je Liter bzw. rund drei Prozent gestiegen und stehen derzeit bei 1,399 €/Liter. Die Dieselpreise haben ebenfalls um spürbare zwei Cent je Liter bzw. gut 1,5 % zugelegt und bewegen sich mit aktuell 1,199 €uro/Liter auf ihr derzeitiges Jahreshoch zu.

Der Preisunterschied zwischen den beiden Kraftstoffsorten Diesel und Benzin (E5) ist in dieser Woche weiter gestiegen und liegt aktuell bei gut 19 Cent/Liter. Auch der Preisunterschied zwischen den im Tagesverlauf günstigsten und teuersten Tankstellen hat leicht auf aktuell 35 Cent/Liter zugelegt.

Die Ersparnis, die man beim Tanken haben kann, wenn man darauf achtet welche Tankstelle man in einem Umkreis von 10 Kilometern ansteuert liegt vielerorts weiterhin bei bis zu 15 Cent/Liter. Dabei lohnt sich besonders in dichtbesiedelten Regionen ein kurzer Umweg zur günstigsten Tankstelle. An welcher Tankstelle Sie zurzeit am billig tanken können, zeigt Ihnen ein Blick auf unseren Benzinpreisvergleich.

Benzinpreise - Zahlen

billiger tanken

Im bundesweiten Durchschnitt lag der Preis aller meldenden Tankstellen am vergangenen Montag je nach Kraftstoffsorte bei:

- Diesel: 1,196 €uro je Liter
- Super: 1,399 €uro je Liter
- E10: 1,379 €uro je Liter

 

Der Abstand zwischen den günstigsten und teuersten Tankstellenpreisen stellte sich je nach Kraftstoffsorte am vergangenen Montag wie folgt dar *:

- Diesel: 1,059 €/l zu 1,419 €/l (+ 36 ct/l)
- Super: 1,259 €/l zu 1,619 €/l (+ 36 ct/l)
- E10: 1,239 €/l zu 1,599 €/l (+ 36 ct/l)

 

* Die hier dargestellten teuersten und günstigsten Diesel- und Benzinpreise können sowohl in räumlicher wie auch in zeitlicher Hinsicht deutlich voneinander abweichen, weshalb die Differenz der beiden Preise als ein theoretischer Wert zu verstehen ist. Zwar kann man häufig den Zeitpunkt beeinflussen an dem man tanken möchte, jedoch wird man nicht quer durch die Republik fahren um die günstigste deutsche Tankstelle anzusteuern.

Zurück