Benzinpreise entwickeln sich seitwärts | Aktuelle Benzin- und Diesel-News vom 22.04.2021

um 11:08 Uhr von Akif Sahin

Benzinpreise - Entwicklung

Die Benzinpreise und Dieselpreise bewegen sich aktuell wieder etwas seitwärts. Wie man auch an unserem Preis-Chart erkennen kann, liegen die Preise für Benzin und Diesel nur leicht höher als in der Vorwoche. Anfang der Woche hatte noch alles nach deutlichen Preissteigerungen ausgesehen, allerdings haben die Ölpreise stark nachgegeben, was sich in der Seitwärtsbewegung auszuzeichnen scheint. Das hohe Niveau bleibt durch die Spritpreise weiter aufrecht. Aktuell kostet der Liter Super E5 1,552 €uro je Liter. Diesel kostet 1,336 €uro je Liter. Die Preise dürften auch in Zukunft eher weiter steigen.

Darauf deutet auch der aktuelle und neue Jahresbericht der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe beim Bundeskartellamt für das Jahr 2020 hin. Die Höhe der Kraftstoffpreise unterlag demnach in den vergangenen Monaten starken Schwankungen. Während im Frühjahr 2020 mit einem u.a. pandemiebedingt sehr niedrigen Rohölpreis auch die Kraftstoffpreise ein Tief erreicht hatten, lagen sie schon Ende Februar 2021 wieder ähnlich hoch wie Anfang 2020. Neben dem Anstieg des Rohölpreises und anderen Faktoren sind hierfür u. a. auch die Wiederanhebung der Mehrwertsteuer und die Einführung der CO2-Bepreisung zum 1. Januar 2021 mitverantwortlich.

Der Jahresbericht zeigt auf, dass Verbraucher außerdem viel Geld sparen können, wenn sie auf den Zeitpunkt beim Tanken achten. So zeigten sich, laut Kartellamts-Präsident Andres Mundt im Laufe eines Tages in einer Stadt oder Region Preisunterschiede von über 20 Cent/Liter. An einzelnen Tankstellen schwankten die Preise laut Jahresbericht um bis zu 12 Cent/Liter. Autobahntankstellen seien dabei im Schnitt um 25 Cent teurer als andere Tankstellen. Auch Autohöfe seien teurer ausgerichtet.

„Teuer ist es morgens zwischen 5 und 8 Uhr, am niedrigsten sind die Preise meist am Abend zwischen 18 und 22 Uhr“, erklärte Mundt bei der Vorstellung des Jahresberichts. Dabei werde auch ein Trend zwischen günstigen und teuren Tankstellen deutlich. Wenn man eine günstige Tankstelle zu einer bestimmten Uhrzeit gefunden habe, solle man daran festhalten. „Und man kann davon ausgehen, dass die richtige Tankstelle zur richtigen Zeit auch in Zukunft eine gute Wahl bleibt; günstige Tankstellen blieben zumeist relativ günstig, teure blieben teuer“, so Mundt.

Auch der Abstand von E5 zu E10 habe sich im Laufe des Jahres 2020 auf ca. 5 Cent je Liter im Dezember 2020 vergrößert und liege teilweise sogar bei bis zu 6 Cent je Liter. Auch hier ergäben sich laut Markttransparenzstelle bei entsprechender Eignung des Fahrzeuges deutliche Einsparmöglichkeiten für wechselwillige Verbraucher.

Wer clever sein und günstig tanken möchte, nutzt unseren Preis- und Tankstellenvergleich. So finden Sie die nächste Tankstelle und den günstigsten Dieselpreis oder Benzinpreis vor Ort. Für Urlauber und Reiselustige empfiehlt sich unser Routenplaner, mit dem man Zwischenstopps auf der Strecke zum günstigen Tanken einplanen kann. Übrigens: Rein statistisch bleibt aus unserer Sicht die beste Zeit zum günstigen Tanken zwischen 19 und 22 Uhr. Vermeiden Sie es früh morgens zu tanken. Da sind die Preise an den Zapfsäulen durchschnittlich am höchsten.

Benzinpreise - Zahlen

Günstige Benzinpreise und Dieselpreise vergleichen

 

Im bundesweiten Durchschnitt lag der Preis aller meldenden Tankstellen am vergangenen Mittwoch je nach Kraftstoffsorte bei:

- Diesel: 1,306 €uro je Liter

- Super (E5): 1,522 €uro je Liter

- Super (E10): 1,464 €uro je Liter

 

Der Abstand zwischen den günstigsten und teuersten Tankstellenpreisen stellte sich je nach Kraftstoffsorte am vergangenen Mittwoch wie folgt dar *:

- Diesel: 1,179 €/l zu 1,659 €/l (+ 48 ct/l)

- Super (E5): 1,359 €/l zu 1,879 €/l (+ 52 ct/l)

- Super (E10): 1,309 €/l zu 1,819 €/l (+ 51 ct/l)

 

* Die hier dargestellten teuersten und günstigsten Diesel- und Benzinpreise können sowohl in räumlicher wie auch in zeitlicher Hinsicht deutlich voneinander abweichen, weshalb die Differenz der beiden Preise als ein theoretischer Wert zu verstehen ist. Zwar kann man häufig den Zeitpunkt beeinflussen, an dem man tanken möchte, jedoch wird man nicht quer durch die Republik fahren um die günstigste deutsche Tankstelle anzusteuern.

Zurück